+
Die Bildbearbeitung GIMP ist einfach. Foto: dpa-infocom

Kostenlose Bildbearbeitung

Grafikprogramm GIMP schneller bedienen

Jedes Programm lässt sich über Tastenkürzel bedienen. Die kostenlose Bildbearbeitung GIMP hat besonders viele Tastenkürzel - und verrät auf Wunsch, welche Bedeutung sie haben.

Meerbusch (dpa-infocom) - Wer fit in der Bedienung eines Programms sein will, macht sich am besten mit dessen Tastenkürzeln vertraut. Denn mit Hilfe der Tastatur lassen sich viele Aufgaben besonders einfach und schnell erledigen, vor allem wiederkehrende Aufgaben.

Das gilt vor allem für Grafikprogramme wie die kostenlose Bild-Bearbeitung GIMP. Die Tastenkürzel für GIMP-Werkzeuge lassen sich anzeigen, indem man zuerst GIMP startet und dann oben im Menü auf "Werkzeuge" klickt. Anschließend mit der Maus auf einen der Unterpunkte zeigen.

Hinter jedem Werkzeug ist auch der passende Buchstabe angegeben, mit dem sich über die Tastatur zu diesem Werkzeug schalten lässt. Das leistungsfähige Grafikprogramm GIMP steht unt er der Adresse www.gimp.org zum kostenlosen Download bereit.

Mehr Computertipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Etcher macht USB-Sticks und SD-Karten bootfähig
Ohne Betriebssystem lässt sich kein Rechner starten. Doch wie transportiert man das Programmpaket, wenn kein CD-Rom-Laufwerk verfügbar ist? Das Open-Source-Tool Etcher …
Etcher macht USB-Sticks und SD-Karten bootfähig
Was bedeutet das NetzDG für "normale" User?
Das "Gesetz zur Verbesserung der Rechtsdurchsetzung" in sozialen Netzwerken" soll Hetze und Falschinformation stoppen. Anwälte und Verbraucherschützer fürchten um die …
Was bedeutet das NetzDG für "normale" User?
Open Railway Map ist ein Kartenparadies für Bahnfreunde
Für ein Land kann die Infrastruktur sehr charakteristisch sein. Sichtbar wird dies manchmal allein am Schienennetz. Wer sich selbst einen Eindruck verschaffen möchte, …
Open Railway Map ist ein Kartenparadies für Bahnfreunde
Abos in den App-Stores kündigen
App-Abos sind schnell abgeschlossen. Aber wie kündigt man sie eigentlich wieder?
Abos in den App-Stores kündigen

Kommentare