+
Der Musikstreaming-Dienst Spotify bietet jetzt auch einen Songtext-Katalog. Foto: Selin Verger

Gratis-Office und Songtexte - Aktuelles aus der Computerwelt

Berlin (dpa/tmn) - Wer seine Lieblingslieder mitsingen möchte, aber den Text nicht kennt, kann sich bei Spotify jetzt die Songzeilen anzeigen lassen. Microsoft entlastet Schüler und Studenten mit einer kostenlose Office-Software. Mehr Neuheiten hier im Überblick.

Spotify-Update bringt Zugriff auf Songtexte

Spotify bringt seinen Desktop-Client auf Vordermann und integriert einen Songtext-Katalog. Auch den Spiellisten, Songs und Künstlern anderer Nutzer kann man nun leichter folgen. Neu ist ein viraler Chart-Dienst, der zeigt, welche Songs an einem Tag in Spotify besonders häufig geteilt werden. Schlechte Nachrichten gibt es für Freunde der Drittanbieter-Apps. Die neue Version wird sowohl den App-Finder als auch zahlreiche Apps von Drittanbietern nicht mehr unterstützen.

Office für Schüler und Studenten wird kostenlos

Microsoft erweitert sein Programm für kostenlose Office-Software für Schüler und Studenten. Wie das Unternehmen mitteilt, können auch die fünf Millionen Schüler und Studenten in Deutschland mit einer E-Mail-Adresse einer Bildungseinrichtung einen kostenlosen Zugang zu Office 365 beantragen. Das Paket beinhaltet Word, Excel, PowerPoint, OneNote, Access und Publisher.

Apple Maps zeigt Animationen und bietet bessere Datenbasis

Apples Kartendienst zeigt nun auch in neun weiteren Städten 3D-Überflüge. Dazu gibt es in ausgewählten Bereichen Animationen zu sehen. Beispiel dafür ist das Riesenrad London Eye am Ufer der Themse, das sich nun dreht. Die Turmuhr des britischen Parlaments zeigt jetzt die Echtzeit an und ist nicht mehr statisch. Von weiteren Neuerungen profitieren vor allem USA- und Kanadareisende. Über neue Funktionen können nun aktuelle Benzin- und Dieselpreise abgerufen oder Hintergrunddaten zu Schulen abgerufen werden.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

No-Name-Geräte: Welche lohnen sich wirklich?
Ein iPhone für 1000 Euro, eine Siemens-Waschmaschine für 1200 Euro – lohnt sich das wirklich? Wie gut sind die Alternativen der Billighersteller? Kann das englische …
No-Name-Geräte: Welche lohnen sich wirklich?
Nintendo-Konsole Switch im Test: Super Mario schick wie nie
München - Super Mario bekommt eine neue Heimat. Nachdem der Kult-Klempner zuletzt mit einer App auf dem iPhone fremdging, erscheint am 3. März die neue Nintendo-Konsole …
Nintendo-Konsole Switch im Test: Super Mario schick wie nie
Videoplattform Vine schließt am 17. Januar
Twitter schaltet seine Video-Plattform Vine ab. Die zugehörige Webseite wird dann in ein Archiv umgewandelt, neue Beiträge können nicht mehr veröffentlicht werden.
Videoplattform Vine schließt am 17. Januar
Virtueller Baukasten für Lego-Fans
Mit Lego lassen sich beeindruckende Dinge bauen. Das muss nicht unbedingt mit echten Bausteinen sein: Wer mag, kann auch virtuelle Lego-Meisterwerke erschaffen.
Virtueller Baukasten für Lego-Fans

Kommentare