+
Der Musikstreaming-Dienst Spotify bietet jetzt auch einen Songtext-Katalog. Foto: Selin Verger

Gratis-Office und Songtexte - Aktuelles aus der Computerwelt

Berlin (dpa/tmn) - Wer seine Lieblingslieder mitsingen möchte, aber den Text nicht kennt, kann sich bei Spotify jetzt die Songzeilen anzeigen lassen. Microsoft entlastet Schüler und Studenten mit einer kostenlose Office-Software. Mehr Neuheiten hier im Überblick.

Spotify-Update bringt Zugriff auf Songtexte

Spotify bringt seinen Desktop-Client auf Vordermann und integriert einen Songtext-Katalog. Auch den Spiellisten, Songs und Künstlern anderer Nutzer kann man nun leichter folgen. Neu ist ein viraler Chart-Dienst, der zeigt, welche Songs an einem Tag in Spotify besonders häufig geteilt werden. Schlechte Nachrichten gibt es für Freunde der Drittanbieter-Apps. Die neue Version wird sowohl den App-Finder als auch zahlreiche Apps von Drittanbietern nicht mehr unterstützen.

Office für Schüler und Studenten wird kostenlos

Microsoft erweitert sein Programm für kostenlose Office-Software für Schüler und Studenten. Wie das Unternehmen mitteilt, können auch die fünf Millionen Schüler und Studenten in Deutschland mit einer E-Mail-Adresse einer Bildungseinrichtung einen kostenlosen Zugang zu Office 365 beantragen. Das Paket beinhaltet Word, Excel, PowerPoint, OneNote, Access und Publisher.

Apple Maps zeigt Animationen und bietet bessere Datenbasis

Apples Kartendienst zeigt nun auch in neun weiteren Städten 3D-Überflüge. Dazu gibt es in ausgewählten Bereichen Animationen zu sehen. Beispiel dafür ist das Riesenrad London Eye am Ufer der Themse, das sich nun dreht. Die Turmuhr des britischen Parlaments zeigt jetzt die Echtzeit an und ist nicht mehr statisch. Von weiteren Neuerungen profitieren vor allem USA- und Kanadareisende. Über neue Funktionen können nun aktuelle Benzin- und Dieselpreise abgerufen oder Hintergrunddaten zu Schulen abgerufen werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Standort-Dienste ohne Position nutzen - so geht's
Viele Windows-Apps fragen die aktuelle Position ab - und reagieren entsprechend. Wer den aktuellen Standort nicht verraten will, kann auch eine Standardposition …
Standort-Dienste ohne Position nutzen - so geht's
Über das Netz oder per Post - Große Datenmengen versenden
Unzählige Urlaubsfotos, lange Videos von Traumstränden oder wichtige Projektdateien - wer sie mit anderen teilen will, hat dafür zahlreiche Versandwege zur Auswahl. …
Über das Netz oder per Post - Große Datenmengen versenden
Wer nach 241543903 googelt, bekommt ein verblüffendes Ergebnis
Gut, von alleine kommt man wohl kaum auf die Idee, die Zahl 241543903 bei Google einzugeben. Aber wenn Sie‘s mal ausprobieren, wird Sie das Ergebnis überraschen.
Wer nach 241543903 googelt, bekommt ein verblüffendes Ergebnis
Simulation "Die Sims" kommt für Android und iOS
Das Computerspiel "Die Sims" ist das meistverkaufte PC-Spiel auf der Welt. Bald können auch iOS- und Android-Nutzer die App "Die Sims Mobile" herunterladen und eine …
Simulation "Die Sims" kommt für Android und iOS

Kommentare