+

Zweite Panne in 30 Tagen

Überregionale Störung: Netzausfall bei Vodafone

  • schließen

München - Im Mobilfunknetz von Vodafone kommt es seit Dienstagmittag landauf, landab zu Störungen. Betroffen sind vor allem Datenverbindungen für Kunden mit einem speziellen Tarif.

Nutzer des "Red GB"-Tarifs können demnach derzeit nur langsam oder überhaupt nicht surfen.

"Einschränkungen beim mobilen Surfen für Red GB-Kunden", bestätigt der Konzern auf Twitter. "Wir arbeiten mit Hochdruck an der Lösung".

Telefonie und SMS-Versand sei nicht betroffen, so ein Sprecher. Die Ursache der Störung verortet Vodafone im Rhein-Ruhr-Raum.

Nutzer können sich über die aktuelle Situation auf dem Vodafone-Forum informieren. Dort hieß es am Dienstag um 16.30 Uhr: "Aktuell surfen Mobilfunk-Kunden, die einen Red GB-Tarif haben, langsamer als gewohnt im Vodafone-Netz. Dieses bedeutet in Einzelfällen auch, dass die gewünschten Datenverbindungen nicht aufgebaut werden können. Unsere Technik-Spezialisten arbeiten mit Hochdruck daran, diese Service-Einschränkung zu beheben. Wir informieren Euch hier, sobald es etwas Neues gibt. Habt bitte etwas Geduld und entschuldigt die Unannehmlichkeiten". 

Bereits im vergangenen Monat war es bei Vodafone zu massiven Störungen im Mobilnetz gekommen. Damals kamen bis zu 400.000 Kunden nicht ins Netz. Diesmal betrifft die Störung einen wesentlich kleineren Kreis. 

Wie peinlich die neuerliche Panne dem Anbieter ist, konnte man an dem errötenden Smiley erkennen, das der Botschaft angehängt war. 

hn/dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

No-Name-Geräte: Welche lohnen sich wirklich?
Ein iPhone für 1000 Euro, eine Siemens-Waschmaschine für 1200 Euro – lohnt sich das wirklich? Wie gut sind die Alternativen der Billighersteller? Kann das englische …
No-Name-Geräte: Welche lohnen sich wirklich?
Nintendo-Konsole Switch im Test: Super Mario schick wie nie
München - Super Mario bekommt eine neue Heimat. Nachdem der Kult-Klempner zuletzt mit einer App auf dem iPhone fremdging, erscheint am 3. März die neue Nintendo-Konsole …
Nintendo-Konsole Switch im Test: Super Mario schick wie nie
Videoplattform Vine schließt am 17. Januar
Twitter schaltet seine Video-Plattform Vine ab. Die zugehörige Webseite wird dann in ein Archiv umgewandelt, neue Beiträge können nicht mehr veröffentlicht werden.
Videoplattform Vine schließt am 17. Januar
Virtueller Baukasten für Lego-Fans
Mit Lego lassen sich beeindruckende Dinge bauen. Das muss nicht unbedingt mit echten Bausteinen sein: Wer mag, kann auch virtuelle Lego-Meisterwerke erschaffen.
Virtueller Baukasten für Lego-Fans

Kommentare