Gute Jobaussichten in der IT-Branche

Berlin - Gute Jobaussichten haben junge Menschen weiterhin in der IT-Branche. Im vergangenen Jahr stieg die Zahl der Beschäftigten in der Computer- und Telekommunikationsbranche auf 848 000.

Das sind 12 000 Beschäftigte mehr als noch im Jahr zuvor, teilte der IT-Branchenverband Bitkom mit. Vor allem die Softwarehäuser und IT-Dienstleister haben zusätzliche Stellen geschaffen. Das Stellenwachstum in der Branche war damit größer als erwartet: Ursprünglich ging die IT-Branche für das Jahr 2010 nur von 8000 zusätzlichen Beschäftigten aus.

Für das Jahr 2011 prognostiziert der Verband einen weiteren Anstieg der Zahl der Arbeitsplätze. Der Bitkom rechnet für 2011 mit 10 000 zusätzlichen Arbeitsplätzen. Besonderen Bedarf haben auch hier die Software- und IT-Dienstleistungsunternehmen.

dpa

  • 0 Kommentare
  • schließen
  • Weitere
    schließen 503 Service Unavailable

    Hoppla!

    Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Es grünt so grün - auch in Deiner Nähe
Wo gibt es ein grünes Fleckchen Erde zwischen all dem Beton, Asphalt und Glas? Wer es wissen will, kann sich leiten lassen.
Es grünt so grün - auch in Deiner Nähe
Schlanker All-in-One-PC und ausdauernde Bluetooth-Box
Für PC-Nutzer, die es kompakt mögen, gibt es ein neues All-in-One-Gerät von HP. Selbst die integrierte Webcam kann sich kleinmachen. Auch Philips Bluetooth-Box zeigt …
Schlanker All-in-One-PC und ausdauernde Bluetooth-Box
Microsoft Edge: Flash Player trotz Blockierung weiter nutzen
Microsofts Edge-Browser unterstützt kein Flash mehr: Sollte eine Webseite Flash benötigen, muss das ausdrücklich genehmigt werden.
Microsoft Edge: Flash Player trotz Blockierung weiter nutzen
Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Die Internetnutzer in Deutschland fühlen sich beim Thema Sicherheit im Internet überfordert. Vor allem dem Versand wichtiger Dokumente über Kundenportale vertrauen nur …
Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet

Kommentare