Hacker attakieren japanische Regierung

- Tokio - Mutmaßliche chinesische Hacker haben am Donnerstag die offiziellen Internetseiten des japanischen Verteidigungsministeriums und der nationalen Polizeibehörde blockiert. Mehrere Stunden lang seien die Webseiten nicht benutzbar gewesen, weil die Hacker die Einwahl unmöglich machten.

<P>Das teilten Beamte der beiden Behörden mit. Das japanische Fernsehen berichtete, dass die Hackerattacken von chinesischen Japan-Gegnern stammten, die auf ihrer Homepage den Angriff angekündigt hatten.</P><P>Die Beziehungen zwischen China und Japan sind nach Protesten gegen eine angebliche Verharmlosung japanischer Kriegsverbrechen in China am vergangenen Wochenende angespannt. Die Spannungen zwischen den beiden Ländern verschärften sich am Donnerstag nochmals wegen japanischer Probebohrungen nach Öl- und Gasvorkommen in einem umstrittenen Seegebiet.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Die neue Top-Action-Cam aus dem Hause GoPro heißt Hero6 Black. Sie kann im Vergleich zu ihrem Vorgänger mit einigen Neuerungen aufwarten. Allerdings schlägt sich das …
Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Anspruchsvolles Gaming geht auch auf Laptops, die es mittlerweile durchaus mit den Gaming-Towern aufnehmen können.Welche Modelle sind empfehlenswert?
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Mit der Gmail-App fürs iPhone lassen sich keine E-Mail-Konten anderer Anbieter nutzen. Das will Google künftig ändern und arbeitet an einem entsprechenden Feature. Wie …
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht
Fast jeder Internetnutzer konsumiert Streaming-Dienste. Dabei akzeptieren die meisten Benutzer die AGB der Anbieter, ohne sie vorher gründlich gelesen zu haben und sind …
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht

Kommentare