Hamburger Oberverwaltungsgericht verbietet G20-Protestcamp

Hamburger Oberverwaltungsgericht verbietet G20-Protestcamp

Hacker greifen erneut Vatikan-Website an

Rom - Die offizielle Website des Vatikans ist zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage von Hackern angegriffen worden. Welche Motive dahinter stecken.

Die Seite www.vatican.va war am Montagnachmittag zeitweise nicht aufrufbar. Die Hackergruppe Anonymous hatte vergangene Woche erklärt, aus Protest gegen die katholische Kirche die Website lahmgelegt zu haben.

Die Tricks der Daten-Hacker

Die Tricks der Daten-Hacker

Der Angriff sei eine Reaktion auf die Tötung von Ketzern und die Verbrennung von Büchern während der Inquisition sowie auf jüngste Fälle von sexuellem Kindesmissbrauch durch Priester, hieß es in einer Stellungnahme auf einer Internetseite. Italienische Medien berichteten daraufhin, Anonymous habe Daten von Radio Vatikan im Internet veröffentlicht, darunter Namen, Benutzernamen und Passwörter.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Neben dem Klassiker unter den Strategiespielen "Monopoly" kommen auch leidenschaftliche Gärtner nicht zu kurz. Sie müssen einen verwunschenen Garten wieder in Ordnung …
Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Auch im Urlaub lauern Gefahren. Besitzer mobiler Geräte müssen daher aufpassen. Damit es nicht zu herben Enttäuschungen kommt, sollten Nutzer noch diese drei Dinge tun.
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Windows-Passwörter erneuern
Experten empfehlen, das Systempasswort für den Rechner regelmäßig zu ändern. Auf Wunsch kann Windows 10 einen daran erinnern.
Windows-Passwörter erneuern
Netflix startet mit interaktiven Inhalten
Der US-Streaming-Dienst Netflix bietet nun auch interaktive Filminhalte an. Nutzer können selbst entscheiden, wie die Handlung einer Geschichte weitergeht.
Netflix startet mit interaktiven Inhalten

Kommentare