+
Anfang des Jahres griffen Hacker Googles Authentifizierungssystem an.

Hacker griffen Googles Herz an

New York. Einbruch mit Folgen: Bei dem Anfang des Jahres bekannt gewordenen Einbruch in die Systeme von Google hatten die angeblich aus China stammenden Eindringliche offenbar die Hand am Herzstück des Anbieters: am zentralen Authentifizierungssystem Gaia.

Das berichtet die New York Times unter Berufung auf einen Informanten, der über die internen Ermittlungen bei Google informiert sein soll. Google hat sich bislang weitgehend über die Hintergründe des Einbruchs ausgeschwiegen.

Die chinesische Regierung hat jede Verwicklung in Cyber-Attacken bestritten. "Heise online" berichtet, dass der Angriff seinen Anfang mit einer Messenger-Nachricht an einen Mitarbeiter in China nahm. Diese enthilet einen Link zu einer präparierten Webseite.

Über eine (vermutliche) Lücke im Internet Explorer gelang dann der Zugriff auf den Windows-PC des Mitarbeiters, von wo aus sich die Angreifer weiter zu den Rechnern des Gaia-Entwicklerteams hangelten.

Google hat eine Stellungnahme zu dem neuen Bericht abgelehnt. Google soll nach dem Vorfall jedoch zusätzliche Sicherheitsfunktionen zum Schutz seiner Systeme implementiert haben. Worin die bestehen, ist unbekannt. (red)

Fotos: Die häufigsten Suchbegriffe bei Google

Das sind die häufigsten Suchbegriffe bei Google

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fünf praktische Funktionen in iOS 11
Apples iOS 11 ist da. Neben einem aufgefrischten Design bringt das Betriebssystem für iPhone, iPad und iPod touch auch einige lang erwartete neue Funktionen mit sich. …
Fünf praktische Funktionen in iOS 11
McAfee: Avril Lavigne ist der "gefährlichste Promi" im Netz
Wer im Internet nach Musikern sucht, kann auf bösartige Webseiten stoßen. Bei der Sängerin Avril Lavigne sei dem Softwarehersteller McAfee zufolge die Wahrscheinlichkeit …
McAfee: Avril Lavigne ist der "gefährlichste Promi" im Netz
Schadsoftware im CCleaner: Neue Version installieren
Dem Wartungs-Werkzeug Cleaner haben Hacker eine Schadsoftware untergeschoben. Wie sollten Nutzer reagieren, die davon betroffen sind?
Schadsoftware im CCleaner: Neue Version installieren
Platz schaffen auf dem Smartphone
Wenn die Kamera partout kein Bild mehr aufnehmen will, wird es Zeit, auf dem Smartphone wieder klar Schiff zu machen. Denn ein voller Speicher verhindert nicht nur neue …
Platz schaffen auf dem Smartphone

Kommentare