Hacker ködern Netz-Nutzer mit gefälschtem Internet Explorer 8

Bochum - Ehe sich Internetnutzer eine Vorabversion des Internet Explorer 8 besorgen, schauen sie besser genau hin, ob diese wirklich vom Anbieter Microsoft kommt.

Denn zurzeit würden massenhaft Spam-E-Mails mit einer vermeintlichen Betaversion des Web-Browsers verschickt, in denen sich aber ein Trojaner verbirgt. Darauf weist der Anbieter von Sicherheitssoftware G Data aus Bochum hin. Ziel der Absender ist es, Rechner mit Schadprogrammen zu infizieren und als sogenannte Zombie-PCs fernzusteuern. Die originale Betaversion des Internet Explorer 8 gibt es in Microsofts Download-Center - korrekte Adresse:www.microsoft.com/downloads/search.aspx?displaylang=de.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kinofeeling für zu Hause: Aktuelle 65-Zoll-Fernseher im Test
Fernseher mit 65 Zoll Bildschirmdiagonale bringen nahezu Kinoerlebnis in die eigenen vier Wände. Für empfehlenswerte Geräte sollte man allerdings rund 2.500 Euro über …
Kinofeeling für zu Hause: Aktuelle 65-Zoll-Fernseher im Test
Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Neben dem Klassiker unter den Strategiespielen "Monopoly" kommen auch leidenschaftliche Gärtner nicht zu kurz. Sie müssen einen verwunschenen Garten wieder in Ordnung …
Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Auch im Urlaub lauern Gefahren. Besitzer mobiler Geräte müssen daher aufpassen. Damit es nicht zu herben Enttäuschungen kommt, sollten Nutzer noch diese drei Dinge tun.
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Windows-Passwörter erneuern
Experten empfehlen, das Systempasswort für den Rechner regelmäßig zu ändern. Auf Wunsch kann Windows 10 einen daran erinnern.
Windows-Passwörter erneuern

Kommentare