Hacker ködern Netz-Nutzer mit gefälschtem Internet Explorer 8

Bochum - Ehe sich Internetnutzer eine Vorabversion des Internet Explorer 8 besorgen, schauen sie besser genau hin, ob diese wirklich vom Anbieter Microsoft kommt.

Denn zurzeit würden massenhaft Spam-E-Mails mit einer vermeintlichen Betaversion des Web-Browsers verschickt, in denen sich aber ein Trojaner verbirgt. Darauf weist der Anbieter von Sicherheitssoftware G Data aus Bochum hin. Ziel der Absender ist es, Rechner mit Schadprogrammen zu infizieren und als sogenannte Zombie-PCs fernzusteuern. Die originale Betaversion des Internet Explorer 8 gibt es in Microsofts Download-Center - korrekte Adresse:www.microsoft.com/downloads/search.aspx?displaylang=de.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Napflix.tv" zeigt Videos zum Entspannen und Einschlafen
Schäfchen zählen hilft beim Einschlafen nicht immer. Manchmal müssen härtere Geschütze aufgefahren werden. Wer Milch mit Honig und Meditieren vergeblich ausprobiert hat, …
"Napflix.tv" zeigt Videos zum Entspannen und Einschlafen
Alternative Kamera-App für Androiden
Viele Smartphone-Nutzer machen ihre Fotos und Videos nur noch über die Handykamera. Doch nicht immer ist die Qualität der Bilder so gut, wie gewünscht. Eine spezielle …
Alternative Kamera-App für Androiden
Privatsender über DVB-T2 HD freischalten - So geht's
Mit dem Umstieg auf DVB-T2 HD kostet der Empfang der Privatsender ab Ende Juni rund 70 Euro im Jahr. Die für die Freischaltung nötigen Codes gibt es ab jetzt im Handel. …
Privatsender über DVB-T2 HD freischalten - So geht's
Doppelte Kontakte in macOS zusammenführen
Nachbarn, Freunde und Kollegen tauchen im Adressbuch doppelt auf? Das nervt. MacOS-Nutzer müssen sich nicht hinsetzen und jeden überflüssigen Kontakt einzeln löschen. …
Doppelte Kontakte in macOS zusammenführen

Kommentare