Daten erbeutet?

Hackerangriffe! Twitter warnt seine Nutzer

San Francisco - Kriminelle haben möglicherweise Profile von Twitter-Usern angegriffen. Darüber hat das Unternehmen einige seiner Nutzer informiert.

Twitter warnt seine Nutzer vor möglichen Hackerangriffen: Das US-Unternehmen informierte einige Mitglieder des Kurzbotschaftendienstes am Wochenende "vorsorglich" darüber, dass eine "kleine Gruppe" von Profilen möglicherweise von Kriminellen angegriffen worden sei, die "von einem Staat unterstützt" würden. Sie könnten demnach versucht haben, an Informationen wie E-Mail-Adressen, IP-Adressen oder Telefonnummern zu gelangen. Es sei nicht klar, ob Daten erbeutet worden seien. Wie viele Nutzerprofile betroffen sein könnten, ist unklar.

Twitter hatte die ersten Warnmeldungen am Freitag verschickt. Weitere folgten am Wochenende. Twitter hatte bereits in der Vergangenheit Nutzer auf mögliche Sicherheitslücken aufmerksam gemacht. So wurden beispielsweise im Februar 2013 rund 200.000 Mitglieder darüber informiert, dass ihre Passwörter und E-Mail-Adressen womöglich abgegriffen wurden.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

App informiert über Sicherheitsprobleme im Netz
Über Medien wird man regelmäßig vor Sicherheitslücken oder Computerviren gewarnt. Doch sich ausreichend zu informieren, erfordert meist etwas Zeit. Einfacher geht es mit …
App informiert über Sicherheitsprobleme im Netz
Smartphone-Kamera prüft Funktion von Fernbedienungen
Es ist zum Verrücktwerden. Wenn die Fernbedienung nicht funktioniert, werden viele nervös. Dabei reicht oft ein entspannter Griff zum Smartphone, um das Problem zu lösen.
Smartphone-Kamera prüft Funktion von Fernbedienungen
App-Berechtigungen - Was bedeuten sie?
Wenn die neue App plötzlich Zugriff auf nahezu alle Bereiche des Telefons haben will, bekommen viele Smartphone-Nutzer ein ungutes Gefühl. Aber was heißt es eigentlich …
App-Berechtigungen - Was bedeuten sie?
Per Videoclip-Zufallsgenerator zurück in die 90er Jahre
Wie wäre es mal mit einer Chart-Zeitreise? So 20 Jahre zurück, ab in die 90er-Jahre. Möglich ist das mit The90sbutton.com. Und während man sich gemütlich durch die …
Per Videoclip-Zufallsgenerator zurück in die 90er Jahre

Kommentare