"Haltet die Türen für alle offen!"

- Die Münchner Studenten wehren sich weiter vehement gegen die Einführung von Studiengebühren. An der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) haben sie jetzt auch die Schüler, die sich am Tag der offenen Tür über ein Studium an der Uni informierten, auf ihre zukünftigen Studienbedingungen aufmerksam gemacht.

<P>"Wir fordern die Staatsregierung auf, die Türen der Hochschulen für alle offen zu halten, unabhängig vom Geldbeutel und der sozialen Herkunft", sagt Cornelia Rapp, die zweite AStA-Vorsitzende an der LMU. "Bildung ist keine Ware, sondern ein Recht, für das wir kämpfen werden", kündigt sie an. <BR><BR>"Wir wehren uns auch weiter gegen die Konzeptlosigkeit der Regierung und werden nicht hinnehmen, dass sich der Staat aus der Finanzierung der Hochschulen zurückzieht", sagt Björn Klotzbücher, erster AStA-Vorsitzender an der Technischen Universität München.<BR><BR>Die nächsten Aktionen der Münchner Studenten gegen Studiengebühren werden in bundesweiten Aktionen nach den Semesterferien im April stattfinden.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
München - Die App „Meitu“ bietet besondere Möglichkeiten der Bildbearbeitung. Die sozialen Medien toben sich damit gerne aus. Doch für die neuen Filter zahlt man einen …
Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Hörbücher aus dem iTunes-Store bezieht Apple nun nicht mehr ausschließlich von Audible. Das ergaben Verfahren der EU-Kommission und des Bundeskartellamts gegen …
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
München - Sind Selfies gefährlich? Japanische Forscher haben herausgefunden, dass das Handy-Selbstportrait in Kombination mit einer beliebten Geste zum Sicherheitsrisiko …
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
Neue Smartphones und virtuelle Displays
Man könnte meinen, auf dem Tisch steht nur ein schnöder Toaster. Doch dahinter steckt der Xperia Projector von Sony. Er wirft Bedienoberflächen an die Wand. Neben diesem …
Neue Smartphones und virtuelle Displays

Kommentare