"Haltet die Türen für alle offen!"

- Die Münchner Studenten wehren sich weiter vehement gegen die Einführung von Studiengebühren. An der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) haben sie jetzt auch die Schüler, die sich am Tag der offenen Tür über ein Studium an der Uni informierten, auf ihre zukünftigen Studienbedingungen aufmerksam gemacht.

<P>"Wir fordern die Staatsregierung auf, die Türen der Hochschulen für alle offen zu halten, unabhängig vom Geldbeutel und der sozialen Herkunft", sagt Cornelia Rapp, die zweite AStA-Vorsitzende an der LMU. "Bildung ist keine Ware, sondern ein Recht, für das wir kämpfen werden", kündigt sie an. <BR><BR>"Wir wehren uns auch weiter gegen die Konzeptlosigkeit der Regierung und werden nicht hinnehmen, dass sich der Staat aus der Finanzierung der Hochschulen zurückzieht", sagt Björn Klotzbücher, erster AStA-Vorsitzender an der Technischen Universität München.<BR><BR>Die nächsten Aktionen der Münchner Studenten gegen Studiengebühren werden in bundesweiten Aktionen nach den Semesterferien im April stattfinden.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fünf praktische Funktionen in iOS 11
Apples iOS 11 ist da. Neben einem aufgefrischten Design bringt das Betriebssystem für iPhone, iPad und iPod touch auch einige lang erwartete neue Funktionen mit sich. …
Fünf praktische Funktionen in iOS 11
McAfee: Avril Lavigne ist der "gefährlichste Promi" im Netz
Wer im Internet nach Musikern sucht, kann auf bösartige Webseiten stoßen. Bei der Sängerin Avril Lavigne sei dem Softwarehersteller McAfee zufolge die Wahrscheinlichkeit …
McAfee: Avril Lavigne ist der "gefährlichste Promi" im Netz
Schadsoftware im CCleaner: Neue Version installieren
Dem Wartungs-Werkzeug Cleaner haben Hacker eine Schadsoftware untergeschoben. Wie sollten Nutzer reagieren, die davon betroffen sind?
Schadsoftware im CCleaner: Neue Version installieren
Platz schaffen auf dem Smartphone
Wenn die Kamera partout kein Bild mehr aufnehmen will, wird es Zeit, auf dem Smartphone wieder klar Schiff zu machen. Denn ein voller Speicher verhindert nicht nur neue …
Platz schaffen auf dem Smartphone

Kommentare