Handy-Tattoo: Bei Anruf vibriert die Haut

München - Ein sanftes Prickeln auf der Haut statt einem aufdringlichen Klingelton? Das könnte es schon bald geben: Nokia hat in den USA ein Patent für ein Handy-Tattoo angemeldet.

Diese elektronisch steuerbare Tätowierung würde mit entmagnetisierter Tinte auf die Haut aufgebracht - und vibriert dann, wenn ein Anruf eingeht.

Möglich machen das laut Spiegel Online sogenannte Ferrofluide: eine Flüssigkeit mit winzigen magnetischen Partikeln. Im Fall des Nokia-Patents könnte das eine ferromagnetische Spezialtinte sein, die wie bei normalen Tattoos mit der Tätowiernadel gestochen wird. 

Tinte oder Aufkleber?

Aber: Wie Spiegel Online weiter berichtet,  dürfte die Übertragung - vom Handy auf die Haut - mit momentan gängigen Handys nicht funktionieren. Denn die Tinte müsste durch ein von außen angelegtes Magnetfeld stimuliert werden, das vom Handy erzeugt werden müsste. Ein Smartphone, das das kann müsste Nokia aber erst noch erfinden.

Piercing und Tattoo extrem

Nichts für schwache Nerven: Piercing und Tattoo extrem

Der finnische Konzern denkt aber auch über Aufklebe-Tattoos nach. Funktionieren würden sie genauso, könnten aber  ganz einfach selbst auf die Haut aufgebracht und auch wieder abgewaschen werden.

Die eine oder andere Frage muss aber noch geklärt werden bevor Anrufe uns "hautnah" erwischen: Wie stellt man das Handy über Nacht eigentlich ab? Ist das gesundheitsschädlich? Und wie würden die Sicherheits-Scanner am Flughafen auf dieses Tattoo reagieren? Man darf auf jeden Fall gespannt sein, wann und in welcher Form Nokia die ersten Handy-Tattoos auf den Markt bringt.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
München - Sie wollen auch zur Bundestagswahl lokal und national topaktuell informiert sein? Kein Problem mit der kostenfreien App von Merkur.de. Aktivieren Sie …
Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Ab heute ist das iPhone 8 in den Läden erhältlich, so auch in den Apple-Stores in München. Wir zeigen, wie der Verkaufsstart lief. 
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Der digitale Smartphone-Assistent Bixby der neuen Galaxys öffnet sich standardmäßig nach kurzem Tastendruck. Dies ist manchen Nutzen ungewollt öfters passiert: mit dem …
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit
Updates einschalten, Passwörter nicht im Klartext speichern und gefährliche Inhalte blockieren. Schon mit wenigen Handgriffen und Mausklicks lässt sich der Browser …
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit

Kommentare