+
Smartphone-Nutzer sollten darauf achten, ob ihr Tarif eine Datenautomatik beinhaltet. Sonst wird das Surfen ein teures Vergnüngen. Foto: Philipp Laage

Handytarif mit Datenautomatik kann teuer werden

Berlin (dpa/tmn) - Achtung Kostenfalle. Tarife mit Datenautomatik können teuer werden. Wie? Wer das Inklusive-Volumen aufgebraucht hat, bekommt automatisch ein kostenpflichtiges Zusatzpaket. Und dann noch eins und noch eins.

Automatik statt Drosselung - bei einigen Handytarifen werden nach dem Verbrauch eines bestimmten Datenvolumens automatisch weitere Datenpakete kostenpflichtig hinzugebucht. Laut dem Telekommunikationsportal "teltarif.de" ist hier Vorsicht geboten, denn die Tarife können zur Kostenfalle werden. Bis zu drei Pakete zu Preisen ab je 1,50 Euro würden bei den Anbietern o2, Vodafone oder Base hinzugebucht. Wer die Pakete drei Monate in Folge ausschöpft, bekomme bei o2 und Base dauerhaft ein kostenpflichtiges Datenupgrade, beziehungsweise werde in den nächsthöheren Tarif umgestellt.

Um zu verhindern, dass Datenpakete automatisch hinzugebucht werden, müssen Nutzer laut "teltarif.de" Widerspruch gegen die Datenautomatik einlegen. Dadurch lasse sich der Service bei Base und o2 dauerhaft abstellen, bei Vodafone zählt der Widerspruch nur für den jeweiligen Abrechnungsmonat. Wer unsicher ist, ob sein Tarif eine Datenautomatik beinhaltet, sollte bei seinem Mobilfunk-Anbieter nachfragen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kampf gegen "Fake News" - Neuerungen bei Whatsapp
Erst vor kurzem hat Whatsapp die Weiterleitungen überarbeitet. Nun gibt es weitere Neuerungen. Pro Sendevorgang lassen sich Nachrichten nur noch an 20 Empfänger …
Kampf gegen "Fake News" - Neuerungen bei Whatsapp
Sonos-Lautsprecher bald nur noch mit Konto nutzbar
Bisher war die Einrichtung eines Accounts für die Nutzung des smarten Lautsprechers von Sonos nicht notwendig. Das soll sich schon bald ändern. Die ersten Nutzer wurden …
Sonos-Lautsprecher bald nur noch mit Konto nutzbar
Zu hohe Gebühren bei Nummernmitnahme im Festnetz anfechten
Beim Wechsel des Festnetzanbieters fallen oft Gebühren für die Mitnahme der Rufnummer an. Sind diese zu hoch, können Verbraucher Beschwerde einlegen.
Zu hohe Gebühren bei Nummernmitnahme im Festnetz anfechten
Kompaktkamera mit Spiegelreflex-Sensor und Festbrennweite
Fujifilm will eine neue Kompaktkamera auf den Markt bringt. Sie heißt XF10 und zeichnet sich durch einen großen Sensor aus. Das Modell weist aber auch noch eine andere …
Kompaktkamera mit Spiegelreflex-Sensor und Festbrennweite

Kommentare