Heimkino, Spielmaschinen und Handy-Musik

- Mit Trendprognosen ist das so eine Sache: Ob eine Entwicklung wirklich zum echten Trend wird, kann vorher keiner sicher sagen. Oft wird ein heiß gehandelter Trend ein grandioser Flop. Die hier vorgestellten Trends 2006 für Mobilfunk, PC und Unterhaltungselektronik, sind aber ziemlich sicher auf der Erfolgsspur.

Fernsehen: Beste Bildqualität für das Wohnzimmer

Das hoch auflösende Fernsehen, das Filme in Kino-Qualität in die Wohnzimmer bringt, wird sich 2006 verstärkt durchsetzen. Gefördert wird dieser Trend auch durch die Fußball-WM. Wer sich diesem Jahr die Spiele im Fernsehen anschauen will, wird sich vielleicht zur Anschaffung eines neuen Fernsehers durchringen - und der wird sicherlich das Logo "HDTV ready" tragen.

Die HDTV (High Definition Television) Empfangsgeräte werden günstiger, aber gleichzeitig kommen auch Displays mit neuen Technologien auf den Markt. Von Canon und Toshiba wird in diesem Jahr ein SED-Display mit einer Bildschirmdiagonale von 125 Zentimetern angeboten. SED bedeutet Surface Conduction Emitter Display. Diesen super schmalen Bildschirmen sagen Experten eine größere Zukunft voraus als den LED-Modellen.

High-Definition-Fernsehen ist das eine, Sendungen und Filme aufzeichnen das andere. In diesem Jahr werden verstärkt HDTV-Recorder in den Handel kommen, mit denen man seine Lieblingsfilme oder die Spitzen-Spiele der WM in Top-Qualität aufzeichnen kann.

Mobilfunk: Walkman und Billigangebote

Die Mobilfunkbranche wiederum erklärt einmal mehr den Musikdownload aufs Handy zu ihrem wichtigsten Trend. Mit der schnellen Übertragung durch UMTS soll der Download einer Lieblingsmusik auf das MP3-Handy kein Problem mehr sein. Die Hersteller stehen schon mit neuen Geräten wie dem Nokia N91 bereit.

Mobiles Fernsehen ist technisch durch DVB-H zwar möglich, wird aber nicht als Haupttrend für 2006 gesehen. Auch die Fußball-WM werde dem Fernsehen für unterwegs keinen großen Schub verpassen, mutmaßt die Branche.

Vielmehr rechnet man mit einem Boom bei mobilen Infodiensten, etwa um unterwegs schnell die aktuellen Tore abzurufen. Wer trotzdem in diesem Jahr seinen Fernseher im Ja-ckentaschen-Format haben möchte, kann sich auf den Verkaufsstart des Nokia N92 freuen.

Eine sichere Prognose für 2006: Handytelefonate werden noch billiger, denn der Preiskampf der Mobilfunkanbieter geht in eine weitere Runde. Was bereits Ende 2005 mit Aldi begann, wird nun verstärkt auf den Verbraucher zukommen: Discount-Handytarife.

Debitel etwa hat dafür den Discount-Ableger Debitel Light gegründet. Dessen günstigen Prepaid SIM-Karten und werden künftig bei Amazon.de, beim Otto Versand, in Praktiker Baumärkten und bei Tengelmann verkauft. Aldi, Tchibo, Lidl -wer weiß, wer dieses Jahr noch eigene Handytarife anbieten wird?

Gewinner wird der Verbraucher sein, der aus dieser Fülle seinen günstigsten Tarif aussuchen kann.

Spielkonsolen: Warten auf die neue Playstation

Im Frühjahr will Sony die neue, sehnlichst erwartete Playstation 3 auf den Markt bringen. Im Laufe des Jahres wird auch Nintendo mit der neuen Konsole Revolution herauskommen. Microsoft konnte mit der neuen Xbox 360 zwar schon im Weihnachtsgeschäft ordentlich Kasse machen, aber in diesem Jahr muss sich die Microsoft-Konsole gegen starke Konkurrenz behaupten.

Vom Markteintritt der neuen Konsolen profitieren natürlich auch die Hersteller von Spielen. Deshalb ist zu erwarten, dass heuer eine wahre Flut von neuen Konsolen- Spielen den Markt überschwemmen wird. Und ganz sicher wird für jedes Alter und jeden Geschmack etwas dabei sein.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Weder ein Like noch ein Dislike, sondern ein Boykott der sozialen Medien. Das fordert der Hamburger Zukunftsforscher Horst W. Opaschowski und appelliert an die Jugend: …
Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
Der HomePod kommt doch nicht mehr im Jahr 2017 auf den Markt. Apple teilte am Freitag mit, man benötige „ein wenig mehr Zeit“.
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
„I bims“ zum „Jugendwort des Jahres“ gekürt: Was bedeutet dieser Begriff, bitte?
Den Begriff „I bims“ liest und hört man immer öfter. Erst recht, nachdem er zum „Jugendwort des Jahres 2017“ gekürt wurde. Was ist das für ein Ausdruck? Wir erklären die …
„I bims“ zum „Jugendwort des Jahres“ gekürt: Was bedeutet dieser Begriff, bitte?
Bei Whatsapp kursiert falsches H&M-Gewinnspiel
Achrung, WhatsApp-Nutzer: Die Modekette H&M warnt vor einem betrügerischen Kettenbrief, der derzeit in dem Messenger verschickt wird.
Bei Whatsapp kursiert falsches H&M-Gewinnspiel

Kommentare