Heizungen gehen online

- Düsseldorf/Remscheid - Die Heizung geht online. Bei der Entwicklung neuer Geräte stünden neben dem Design und einer einfachen Handhabung Internetlösungen im Vordergrund, teilte Europas führender Heiztechnik-Hersteller Vaillant bei der Bilanzvorlage am Dienstag in Düsseldorf mit. Bei Heizungen jüngeren Baujahrs sei eine Fernwartung und eine Fernsteuerung mittels Modembox schon möglich.

<P>Darüber seien Tests für ein Netzwerk von Brennstoffzellen-Heizgeräten angelaufen. Die neuartige Technik erzeugt neben Wärme Strom. Bei gleichzeitigem Betrieb könnten viele solcher Einzelanlagen in Mehrfamilienhäusern die täglichen Spitzenwerte im Strombedarf der Wirtschaft abfedern.</P><P>Die Vaillant-Hepworth-Gruppe habe mit Innovationen ihr Wachstum gegen den Markttrend beschleunigt. In Deutschland sei der Umsatz der Heiztechnik-Branche durch die Baukrise im vergangenen Jahr zum achtem Mal in Folge gesunken. Die Remscheider Unternehmensgruppe erzielte dagegen 2002 ein Umsatzzuwachs bei Heiztechnik von 3 Prozent auf 1,4 Milliarden Euro.</P><P>Vaillant kehrte mit einem Jahresüberschuss von 17 Millionen Euro in die Gewinnzone zurück, nachdem die Übernahme des britischen Unternehmens Hepworth 2001 die Bilanz belastet hatte. Auch diesem Jahr sieht Vaillant gute Chancen für Steigerungen bei Umsatz und Gewinn. Vier Fünftel der Gerätemodelle seien jünger als 3 Jahre.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Endlich! Neue WhatsApp-Funktion schafft mehr Speicherplatz 
Mountain View - Schluss mit zugemüllten WhatsApp-Gruppen und überlasteten Speicherplätzen: Dank des neuen WhatsApp-Features haben Sie endlich wieder mehr Platz auf dem …
Endlich! Neue WhatsApp-Funktion schafft mehr Speicherplatz 
„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Vier Tage lang programmieren, basteln, Ideen ausarbeiten: Diese Gelegenheit will ab 6. Juni ein Camp allen jungen Münchnern geben - unabhängig vom Geldbeutel.
„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Convertibles haben Konjunktur. Darunter versteht man Geräte, die User als Tablets und als Notebooks verwenden können. Ein neues Modell hat jetzt der chinesische …
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Nostalgikern sollte das Herz höher schlagen: Das Nokia 3310 ist wieder da. Wer sich für die neuaufgelegte Version des Uralt- Telefons entscheidet, sollte wissen: Im Fall …
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur

Kommentare