Polizei entschärft Bombe in Berliner McDonald‘s

Polizei entschärft Bombe in Berliner McDonald‘s

Herausfinden, ob sie ein Phishing-Opfer sind

Es gibt eine Möglichkeit, herauszufinden, ob Sie Opfer der Phishing-Attacke auf Microsoft, Yahoo und Google geworden sind. Ein Dienst bietet einen Schnelltest - ohne die Angabe der vollständigen Mailadresse.

Kürzlich wurden die Zugangsdaten zu 10.000 E-Mail-Accounts im Internet gefunden. Internet-Piraten erlangten sie durch Phishing-Angriffe auf die Eigentümer der Accounts. Das bedeutet, sie bauten die Seite von Yahoo-Mail oder Google-Mail fast perfekt nach, die User loggten sich mit ihren Daten ein und die Piraten speicherten sie. Das kann man vermeiden, indem man Links in verdächtigen Mails nicht folgt.

Testen Sie , ob ihre Adresse noch sicher ist

Nach der Attacke verbreiteten die E-Mail-Dienste, deren Nutzer Opfer der Phishing-Attacke geworden sind, die entsprechenden Accounts seien geschlossen worden. Doch die Verunsicherung bei zahlreichen Google-, Yahoo- und Microsoft-Nutzern bleibt. Jetzt können potentielle Opfer der Attacke auf der Website Serversniff testen, ob ihre Adresse auch auf der Liste stand. Thomas Springer hat den Test erfunden. Der Nutzer gibt den Teil seiner E-Mail-Adresse ein, der vor dem @-Zeichen steht. Sekundenschnell ist klar, ob man selbst Opfer geworden ist oder nicht. (via)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

App-Charts: Persönliche Emojis für mehr Chat-Spaß
Von Apps erwarten iPhone- und iPad-Besitzer nicht nur einen praktischen Nutzen. Sie sollen auch unterhalten. Deswegen sind Anwendungen beliebt, die Kurznachrichten …
App-Charts: Persönliche Emojis für mehr Chat-Spaß
Interessante Beiträge bei Facebook abspeichern
Wer kennt das nicht: Viele schauen unterwegs schnell die Timeline bei Facebook durch. Wer dann einen interessanten Artikel entdeckt, muss sich nicht ärgern. Den Link …
Interessante Beiträge bei Facebook abspeichern
Surftipp: Online im Bundesarchiv stöbern
Immer mehr historische Unterlagen des Bundesarchivs werden digitalisiert. Diese Bestände stehen im Netz in der Online-Datenbank zur freien Verfügung bereit.
Surftipp: Online im Bundesarchiv stöbern
Dictate: Texte einsprechen statt tippen
Freihändig schreiben: Mit der Spracherkennung Dictate lassen sich leicht Texte diktieren und übersetzen. Das kleine Add-in gehört zu Microsofts Garage-Projekt und ist …
Dictate: Texte einsprechen statt tippen

Kommentare