+
Mit diesem Tablet will Hewlett-Packard den von Apple dominierten Markt aufräumen.

Hewlett-Packard bringt iPad-Konkurrenten

Böblingen - Hewlett-Packard bringt seinen eigenen Tablet-PC in den Handel. Das kündigte der Hersteller an. Ein eigenes Betriebssystem soll zudem den von iOS und Android dominierten Markt brechen.

Der iPad-Herausforderer erscheint in zwei Varianten. Mit einem Datenspeicher von 16 Gigabyte kostet das TouchPad 479 Euro, mit 32 Gigabyte sind es 579 Euro. In der ersten Juliwoche soll der PC-Ersatz beim Händler erhältlich sein.

Im Unterschied zu anderen Apple-Konkurrenten setzt HP nicht das Google-Betriebssystem Android, sondern die eigene Software webOS ein. Eine Mobilfunkanbindung ist nicht vorgesehen, die Internet-Verbindung erfolgt über WLAN. Zur ersten Software-Ausstattung gehören eine “Kommunikationssuite“ und eine Musik-App. In Verbindung mit Smartphones von HP können Daten über eine als “Touch to Share“ bezeichnete Technik drahtlos ausgetauscht werden - dabei werden der Drahtlosfunk Bluetooth und die Nahfeldkommunikation (NFC) kombiniert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Vier Tage lang programmieren, basteln, Ideen ausarbeiten: Diese Gelegenheit will ab 6. Juni ein Camp allen jungen Münchnern geben - unabhängig vom Geldbeutel.
„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Convertibles haben Konjunktur. Darunter versteht man Geräte, die User als Tablets und als Notebooks verwenden können. Ein neues Modell hat jetzt der chinesische …
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Nostalgikern sollte das Herz höher schlagen: Das Nokia 3310 ist wieder da. Wer sich für die neuaufgelegte Version des Uralt- Telefons entscheidet, sollte wissen: Im Fall …
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Dragon Ball Xenoverse 2 kommt für Nintendo Switch
Mit Son Goku ein Kamehameha abfeuern oder mit Piccolo auf Vegeta losgehen - das geht in "Dragon Ball Xenoverse 2" von Bandai Namco. Das Spiel soll nun auch für die …
Dragon Ball Xenoverse 2 kommt für Nintendo Switch

Kommentare