Wer ein Konto bei Gmail hat, kann seinen Hintergrund selbst wählen. Foto: dpa-infocom

Hintergrund für Gmail selbst auswählbar

Wer seine Mails mit Google Mail verwaltet, kann eine individuelle Hintergrundgrafik auswählen. Der Internetanbieter stellt dafür mehr als hundert Bilder zur Verfügung, die per Mausklick ausgewählt werden können.

Meerbusch (dpa-infocom) – Es muss nicht immer dasselbe Einheits-Weiß sein, das Google uns auf der Projektseite von Google Mail präsentiert: Mit wenigen Handgriffen lässt sich auf der Gmail-Website der Hintergrund durch ein schickes Foto oder eine ansprechende Illustration ersetzen.

Google stellt eine Auswahl Hunderter Bilder bereit, die sich per Klick als Gmail-Wallpaper einstellen lassen. Dazu öffnet man den Browser und lädt die Webseite https://mail.google.com. Anschließend mit der eigenen eMail-Adresse samt Kennwort einloggen. Dann, in Gmail, oben rechts auf das Zahnrad-Symbol und im erscheinenden Menü auf "Designs" klicken. Nun einfach durch die verfügbaren Bilder scrollen, bis das passende Foto gefunden ist. Per Klick wird es dann als Hintergrund in Gmail festgelegt.

Gmail

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mobilfunk-Netztest: Telekom weiter vorn, Qualität steigt
Das Mobilfunknetz in Deutschland wird besser, aber alte Schwächen gibt es nach wie vor. Auch bei der Platzierung der drei großen Anbieter im "Chip"-Netztest gibt es …
Mobilfunk-Netztest: Telekom weiter vorn, Qualität steigt
Updates für HP-Drucker mit Sicherheitslücke
Mehrere Druckermodelle von HP weisen Sicherheitslücken auf. Ob das eigene Gerät betroffen ist, können Verbraucher auf einer Liste des Herstellers überprüfen. Zudem steht …
Updates für HP-Drucker mit Sicherheitslücke
Microsoft stellt PDF-Betrachter ein
Der Countdown für das Ende der Reader-App läuft: Microsoft wird das Programm im Februar 2018 abschalten. Nutzer können dann auf Alternativen ausweichen.
Microsoft stellt PDF-Betrachter ein
Chrome-Erweiterung schöpft Facebook-Daten ab
Eine Chrome-Erweiterung namens Browse-Secure gibt vor, den Google-Browser sicherer zu machen. Tatsächlich schöpft sie aber Kontaktdaten aus den sozialen Netzwerken …
Chrome-Erweiterung schöpft Facebook-Daten ab

Kommentare