Hochwasser:

- Auch die Technische Universität Dresden ist durch die Flutkatastrophe schwer in Mitleidenschaft gezogen worden. Zahlreiche Gebäude sind überflutet oder völlig zerstört, technisches Gerät und Anlagen unbrauchbar geworden. Die Hochschulleitung der TU Dresden meldet Schäden in Höhe von mindestens 20 Millionen Euro.

<P>Besonders betroffen sind die Forstwissenschaften in Tharandt, 20 km westlich von Dresden. Für die Technische Universität München, die Partnerhochschule der Dresdner TU ist, hat Präsident Wolfgang A. Herrmann seinem Amtskollegen Prof. Achim Mehlhorn bereits institutionelle Unterstützung zugesagt. Darüber hinaus ruft die TU München aber auch alle Angehörigen der TUM zu Spenden auf: "Seit 1998 haben die TU Dresden und die TU München eine fruchtbare Hochschulpartnerschaft.</P><P>Die beiden Universitäten sind nahezu der gleiche Jahrgang und ähneln sich in ihrem Fakultäten- und Fächerspektrum.", so Herrmann. "Die Hochschulleitung der TUM ruft zur gemeinsamen Mithilfe auf, um ihrer Partnerhochschule den Wiederaufbau zu erleichtern und die Kolleginnen und Kollegen zu unterstützen, die durch die Überschwemmungen in materielle Not geraten sind. Die TU Dresden hat ein Spendenkonto eingerichtet und wird jedem Spender eine Spendenquittung ausstellen: Konto-Nr. 4 630 373 BLZ 850 800 00, Dresdner Bank Kennwort: Hilfe für TU Dresden.<BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Falsche Drittanbieter-Forderungen: So wehren Sie sich
Fünf Euro für ein Klingelton-Abo? Und 2,99 Euro für einen Download, an den sich niemand erinnert? Solche Posten tauchen immer wieder in Mobilfunkrechnungen auf und …
Falsche Drittanbieter-Forderungen: So wehren Sie sich
ARM kündigt Chip für künstliche Intelligenz an
Smartphones und andere mobile Geräte werden bald viel besser Aufgaben künstlicher Intelligenz bewältigen können. Dafür sollen neue Chipdesigns von ARM sorgen. Und Apple …
ARM kündigt Chip für künstliche Intelligenz an
Router im Test: Mit welchem Gerät Sie am schnellsten online gehen
Und hopp! So ein schnelles Internet wünscht sich jeder. Klappt aber nicht immer. Lesen Sie, wie die Stiftung Warentest Router bewertet. Den Router zu wechseln, lohnt …
Router im Test: Mit welchem Gerät Sie am schnellsten online gehen
Dateien per Bluetooth empfangen
Kleine Datenmengen lassen sich bequem mit Hilfe des Funkstandards Bluetooth austauschen. Das funktioniert auch zwischen Rechner und Handy.
Dateien per Bluetooth empfangen

Kommentare