Hochwasser:

- Auch die Technische Universität Dresden ist durch die Flutkatastrophe schwer in Mitleidenschaft gezogen worden. Zahlreiche Gebäude sind überflutet oder völlig zerstört, technisches Gerät und Anlagen unbrauchbar geworden. Die Hochschulleitung der TU Dresden meldet Schäden in Höhe von mindestens 20 Millionen Euro.

<P>Besonders betroffen sind die Forstwissenschaften in Tharandt, 20 km westlich von Dresden. Für die Technische Universität München, die Partnerhochschule der Dresdner TU ist, hat Präsident Wolfgang A. Herrmann seinem Amtskollegen Prof. Achim Mehlhorn bereits institutionelle Unterstützung zugesagt. Darüber hinaus ruft die TU München aber auch alle Angehörigen der TUM zu Spenden auf: "Seit 1998 haben die TU Dresden und die TU München eine fruchtbare Hochschulpartnerschaft.</P><P>Die beiden Universitäten sind nahezu der gleiche Jahrgang und ähneln sich in ihrem Fakultäten- und Fächerspektrum.", so Herrmann. "Die Hochschulleitung der TUM ruft zur gemeinsamen Mithilfe auf, um ihrer Partnerhochschule den Wiederaufbau zu erleichtern und die Kolleginnen und Kollegen zu unterstützen, die durch die Überschwemmungen in materielle Not geraten sind. Die TU Dresden hat ein Spendenkonto eingerichtet und wird jedem Spender eine Spendenquittung ausstellen: Konto-Nr. 4 630 373 BLZ 850 800 00, Dresdner Bank Kennwort: Hilfe für TU Dresden.<BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
München - Die App „Meitu“ bietet besondere Möglichkeiten der Bildbearbeitung. Die sozialen Medien toben sich damit gerne aus. Doch für die neuen Filter zahlt man einen …
Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Hörbücher aus dem iTunes-Store bezieht Apple nun nicht mehr ausschließlich von Audible. Das ergaben Verfahren der EU-Kommission und des Bundeskartellamts gegen …
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
München - Sind Selfies gefährlich? Japanische Forscher haben herausgefunden, dass das Handy-Selbstportrait in Kombination mit einer beliebten Geste zum Sicherheitsrisiko …
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
Neue Smartphones und virtuelle Displays
Man könnte meinen, auf dem Tisch steht nur ein schnöder Toaster. Doch dahinter steckt der Xperia Projector von Sony. Er wirft Bedienoberflächen an die Wand. Neben diesem …
Neue Smartphones und virtuelle Displays

Kommentare