Hochwasser:

- Auch die Technische Universität Dresden ist durch die Flutkatastrophe schwer in Mitleidenschaft gezogen worden. Zahlreiche Gebäude sind überflutet oder völlig zerstört, technisches Gerät und Anlagen unbrauchbar geworden. Die Hochschulleitung der TU Dresden meldet Schäden in Höhe von mindestens 20 Millionen Euro.

<P>Besonders betroffen sind die Forstwissenschaften in Tharandt, 20 km westlich von Dresden. Für die Technische Universität München, die Partnerhochschule der Dresdner TU ist, hat Präsident Wolfgang A. Herrmann seinem Amtskollegen Prof. Achim Mehlhorn bereits institutionelle Unterstützung zugesagt. Darüber hinaus ruft die TU München aber auch alle Angehörigen der TUM zu Spenden auf: "Seit 1998 haben die TU Dresden und die TU München eine fruchtbare Hochschulpartnerschaft.</P><P>Die beiden Universitäten sind nahezu der gleiche Jahrgang und ähneln sich in ihrem Fakultäten- und Fächerspektrum.", so Herrmann. "Die Hochschulleitung der TUM ruft zur gemeinsamen Mithilfe auf, um ihrer Partnerhochschule den Wiederaufbau zu erleichtern und die Kolleginnen und Kollegen zu unterstützen, die durch die Überschwemmungen in materielle Not geraten sind. Die TU Dresden hat ein Spendenkonto eingerichtet und wird jedem Spender eine Spendenquittung ausstellen: Konto-Nr. 4 630 373 BLZ 850 800 00, Dresdner Bank Kennwort: Hilfe für TU Dresden.<BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gamescom: Ein Blick auf Videospieler in Deutschland
In Köln trifft sich dieser Tage die Gamer-Szene. Sagt man. Doch ganz so leicht ist die Sache nicht. Die eine Szene gibt es längst nicht mehr, Videospiele sind aus der …
Gamescom: Ein Blick auf Videospieler in Deutschland
"Genesis Alpha One": Mit Klon-Labor auf Erkundungsfahrt
Auf der Suche nach einem neuen Planeten für die Menschheit erleben Spieler in "Genesis Alpha One" abwechslungsreiche Abenteuer. Das an sich bekannte Szenario wird als …
"Genesis Alpha One": Mit Klon-Labor auf Erkundungsfahrt
GAMESCOM: durchbuchstabiert, was sich in Köln abspielt
Zocken, Gucken, Kostümieren - zur Gamescom in Köln werden wieder Hunderttausende Spielefans erwartet. Ein Schwerpunkt ist in diesem Jahr der E-Sport, die Kanzlerin …
GAMESCOM: durchbuchstabiert, was sich in Köln abspielt
"Sparc" ist schweißtreibender Sport in virtueller Realität
Ein Highlight der Gamescom kommt vom isländischen Entwickler CCP Games und bringt virtuelle Realität und Sport zusammen. Bei "Sparc", einer absurden Mischung aus Tennis, …
"Sparc" ist schweißtreibender Sport in virtueller Realität

Kommentare