In den Hörsaal statt auf Urlaubsreise

- Nicht einmal mehr eine Woche ist es, dann ist die vorlesungsfreie Zeit vorüber und für die Studenten an den Universitäten beginnt das Sommersemester. Die Fachhochschüler starten am Montag bereits in die sechste Vorlesungswoche, bei ihnen hatte das Sommersemester am 15. März angefangen.

Doch auch für viele Zahnmedizin-Studenten der Ludwig-Maximilians-Universität waren die vergangenen Wochen schon mit außerplanmäßiger Arbeit verbunden. Weil die Zahnklinik an der Goethestraße 70 umgebaut wird, mussten Untersuchungskurse aus dem Sommersemester in die Ferienzeit vorgezogen werden. "Das bedeutet natürlich Stress für die Mitarbeiter und Studenten", erklärt Professor Wolfgang Gernet, Direktor der Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik.<BR><BR>In den kommenden Wochen werden die Behandlungskurse stattfinden, die eigentlich für kommendes Wintersemester vorgesehen waren. Ab September wird der Behandlungssaal schließlich umgebaut.<BR><BR>Umbau der Mensa in der Endphase<BR> <BR>Nachdem der Brat- und Kochbetrieb seit Mitte Februar deutlich reduziert war, stellen sich die Verpflegungsbetriebe des Studentenwerks jetzt wieder auf den Semesterbetrieb ein. Mit Sonderwochen, in denen der Speiseplan unter einem bestimmten Motto steht, wollen sie die hungrigen Studenten locken. "Ich denke, dass die Zahl der Esser, die ja in den letzten Jahren zurückgegangen ist, wieder steigen wird", ist Studentenwerks-Chef Dieter Maßberg überzeugt.<BR><BR>Der Umbau der Mensa an der Leopoldstraße 15 wird in den ersten Wochen des neuen Semesters abgeschlossen. Dann wird auch hier das neue Bezahlsystem mit Chipkarten eingeführt, das es zum Beispiel in der TU-Mensa schon seit mehreren Jahren gibt. "Wir werden dann einen schnelleren Kassenablauf haben", so Maßberg erfreut.<BR><BR>Sorgen bereitet ihm dagegen die prekäre Finanzlage des Studentenwerks. Nachdem im vergangenen Jahr die Filiale der Studentenbibliothek in der TU-Mensa geschlossen werden musste, hofft Maßberg nun, die Bibliothek im "Schweinchenbau" an der Leopoldstraße weiter betreiben zu können. "Wir könnten aber in die Lage kommen, dass wir unser Leistungsangebot weiter kürzen müssen."<BR><BR>Semesterbeitrag soll erhöht werden<BR> <BR>Hoffnung bereitet Maßberg jedoch, dass der Semesterbeitrag von derzeit 28 Euro, den jeder Student halbjährlich zahlen muss, voraussichtlich um sieben Euro erhöht wird.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Knapp jeder Zweite hat Gesundheits-Apps auf dem Smartphone
Unser Leben wird immer mehr über das Smartphone geregelt und kontrolliert. Von Nachrichten-Apps bis hin zur Scanner-App. Gesundheits-Applikationen liegen ebenfalls stark …
Knapp jeder Zweite hat Gesundheits-Apps auf dem Smartphone
Handy mit Karten- oder Netzsperre lohnt sich häufig nicht
Es gibt sie noch immer: Netlock- oder SIM-Lock-Sperren für Smartphones. Die Geräte sind dafür günstiger als ohne Sperre. Dennoch zahlen Nutzer unterm Strich meist drauf.
Handy mit Karten- oder Netzsperre lohnt sich häufig nicht
Standort-Dienste ohne Position nutzen - so geht's
Viele Windows-Apps fragen die aktuelle Position ab - und reagieren entsprechend. Wer den aktuellen Standort nicht verraten will, kann auch eine Standardposition …
Standort-Dienste ohne Position nutzen - so geht's
Über das Netz oder per Post - Große Datenmengen versenden
Unzählige Urlaubsfotos, lange Videos von Traumstränden oder wichtige Projektdateien - wer sie mit anderen teilen will, hat dafür zahlreiche Versandwege zur Auswahl. …
Über das Netz oder per Post - Große Datenmengen versenden

Kommentare