AMD holt Konkurrent Intel im Geschwindigkeitskampf ein

- Advanced Micro Devices (AMD) hat den nach eigenen Angaben weltweit leistungsfähigsten Prozessor für Personal Computer am Mittwoch in Sunnyvale (Kalifornien) angekündigt. Erste mit dem AMD Athlon XP Prozessor 2600+ ausgestattete Computer- Systeme sollen voraussichtlich im September erhältlich sein, teilte der Chiphersteller mit. Seit Jahren bietet sich Herausforderer AMD einen erbitterten Kampf um Schnelligkeit und Marktanteile mit dem Chipgiganten Intel und dessen Pentium-Chips.

<P>Die Markteinführung des XP 2600+ sei "ein Sieg für die Anwenderorientierung und das Ende des Megahertz-Mythos", sagte Ed Ellett, Marketing-Chef von AMD. Bislang galt die Takt-Rate, gemessen in Megahertz oder Gigahertz, als Maß für Leistung und Schnelligkeit eines Prozessors. Verbesserte Chip-Architekturen und neue Technologien zur Unterstützung etwa von bestimmten Multimedia- Anwendungen können nach Auffassung von AMD dagegen die Leistung eines Chips bei gleich bleibender Takt-Rate deutlich verbessern.</P><P>AMD gibt seit geraumer Zeit keine Takt-Raten seiner Prozessoren mehr an. Nach Messungen des Branchen-Dienstes "Heise online" erreicht der neue Athlon eine Takt-Rate von 2,133 Gigahertz und liegt damit unter dem derzeit schnellsten Intel Pentium 4 mit 2,53 Gigahertz. Ausführliche Messungen im Praxistest etwa mit Office-Programmen, Spiele- oder 3D-Software haben nach Angaben von AMD jedoch ergeben, dass der neue XP Prozessor 2600+ den derzeit schnellsten Pentium 4 dennoch übertreffe.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mächtige Spionagesoftware aufgetaucht - sie liest auch WhatsApp-Chats aus
„Kaspersky“ hat eine mächtige Spionagesoftware entdeckt, die es schon seit 2014 gibt. Diese kann unter anderem WhatsApp-Chatverläufe ausspähen.
Mächtige Spionagesoftware aufgetaucht - sie liest auch WhatsApp-Chats aus
Neues aus der Technikwelt: Sportkopfhörer und Digi-Flipchart
Die Lieblingsmusik ohne Störgeräusche auch beim Joggen genießen oder papierlos das nächste Firmen-Meeting meistern: Auf der Elektronikmesse CES Las Vegas wurden dieses …
Neues aus der Technikwelt: Sportkopfhörer und Digi-Flipchart
Internet-Anschlüsse meist langsamer als verprochen
Ob DSL oder Kabel: In Sachen Geschwindigkeit gehen Anspruch und Wirklichkeit bei Internet-Anschlüssen oft weit auseinander. Noch finsterer sieht es aus, wenn man die …
Internet-Anschlüsse meist langsamer als verprochen
Amazon bringt Alexa-Radiowecker Echo Spot nach Deutschland
Klein, rund, intelligent: Amazons Echo Spot ist ein vernetzter Lautsprecher im Uhren-Design. Nutzer können ihn mit der Sprache steuern. Videoanrufe, Musikstreaming und …
Amazon bringt Alexa-Radiowecker Echo Spot nach Deutschland

Kommentare