+
Hopper-Invasion: Space Hopper springen durch die Straßen durch Barcelona.

Die Hopper sind los

Barcelona - Die Hopper sind los: Durch die Kampagne eines Handyherstellers entdecken Erwachsene wieder das Kind in ihnen. 500 Space Hopper springen mit Hüpfbällen durch Barcelona.

Wer kennt sie nicht, die kleinen bunten Hüpfbälle, mit denen man als Kind ständig durch die Gegend gesprungen ist. Jetzt hat ein Handyhersteller die Bälle für eine Kampagne eingesetzt. In einem Werbeclip springen 500 Erwachsene mit den eigens entworfenen Bällen durch die Straßen von Barcelona.

Im Zuge der Kampagne haben die Macher obendrein eine einmalige Aktion in Berlin gestartet: Sie ließen in einer Kunstaktion 4000 neonfarbene Hüpfbälle in die Spree gleiten und tränkten den Fluss dadurch in ein buntes Lichtermeer.

ku

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Buttons für Lieblingsfunktionen bei IrfanView
Moderne Programme ermöglichen es, Bilder nach eigenem Wunsch zu bearbeiten. Ein solches Tool ist IrfanView. Wer es effektiv nutzen will, braucht nur einige Einstellungen …
Buttons für Lieblingsfunktionen bei IrfanView
Fake News: Facebook will Verantwortung übernehmen
New York - Facebook will auch in Deutschland härter gegen die Verbreitung gefälschter Nachrichten vorgehen. Dennoch reißt die Kritik an dem sozialen Netzwerk nicht ab. …
Fake News: Facebook will Verantwortung übernehmen
Videoplattform Vine schließt - Das müssen User jetzt wissen
Berlin - Vine-Nutzer aufgepasst! Ab dem heutigen Dienstag können Sie die beliebte Webseite mit den 6,5 Sekunden langen Videos nicht mehr nutzen. Ganz müssen Sie aber …
Videoplattform Vine schließt - Das müssen User jetzt wissen
Diese Gefahr aus dem Internet bedroht unsere Kinder
Berlin - Kontaktaufnahmen mit dem Ziel sexueller Gewalt, Anbahnung von Kinderprostitution: In der digitalen Welt sind Minderjährige nur unzureichend geschützt. Das soll …
Diese Gefahr aus dem Internet bedroht unsere Kinder

Kommentare