+
Horst Tappert ist im Alter von 85 Jahren in einer Münchner Klinik gestorben.

Als Derrick weltberühmt: Horst Tappert ist tot

Ein halbes Jahr nach seinem 85. Geburtstag ist Horst Tappert gestorben. Als Oberinspektor Derrick schrieb er Fernseh-Geschichte - nicht nur in Deutschland.

Am Samstag soll Horst Tappert in einer Münchener Klinik gestorben sein. Seinen Tod meldete die Bunte als Erste - auf ihrer Homepage können sich Fans des Schauspielers ins Kondolenzbuch eintragen.

Tappert wurde in 1923 in Elberfeld/Nordrhein-Westfalen geboren. Nach der Kriegsgefangenschaft arbeitete er als Buchhalter und Aushilfskraft, bevor er eine Schauspielausbildung begann. Er spielte an Theatern in Göttingen, Kassel, Bonn, Wuppertal und München.

Seine Anfänge im Film nahm Tappert unter anderem in den legendären Edgar-Wallace-Verfilmungen. Ab 1973 ermittelte er 281 Folgen lang als Oberinspekor Derrick an der Seite von Harry Klein (Fritz Wepper). Eine Szene aus der ersten Derrick-Episode "Waldweg" gibt es bei Youtube zu sehen.

Die Kultserie lief in über hundert Ländern. 1998 erhielt Tappert einen Bambi für sein Lebenswerk. Eine Bildergalerie hat der Bayrische Rundfunk zusammengestellt.

Ein letztes Mal trat Tappert 2004 in die Öffentlichkeit - die Derrick-Serie wurde fürs Kino verfilmt, als Zeichentrick. Zwar musste der damals 81-Jährige nicht vor die Kamera, doch lieh er dem gezeichneten Derrick seine Stimme.

An seinem 85. Geburtstag bat Tappert seinen ehemaligen Derrick-Kollegen Fritz Wepper, noch ein letztes Mal den Wagen vorzufahren - den legendären Satz hatte Tappert als Derrick in einer Folge gesprochen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diese App versteckt automatisch Ihre intimen Fotos
Wer nicht möchte, dass seine Intimfotos aus Versehen der Öffentlichkeit präsentiert werden, sollte diese App runterladen. Die sorgt dafür, dass Privates auch privat …
Diese App versteckt automatisch Ihre intimen Fotos
Vermischte Realität und Hundesnacks - Technik-Neuheiten
Technik-Freunde haben Grund zur Freude. Lenovo hat ihre Mixed-Reality-Brille auf den Markt gebracht, die das Eintauchen in virtuelle Welten ermöglicht. Xlayers bietet …
Vermischte Realität und Hundesnacks - Technik-Neuheiten
Diese Vorschrift für Fotos in sozialen Netzwerken könnte für sehr viel Ärger sorgen
Lädt man eigene Fotos in soziale Netzwerke wie Facebook oder Instagram oder teilt sie in Whatsapp- oder Messenger-Gruppen, handelt es sich um eine Veröffentlichung.
Diese Vorschrift für Fotos in sozialen Netzwerken könnte für sehr viel Ärger sorgen
App-Charts: Mehr Spaß und Sicherheit beim Chatten
Anwendungen für die digitale Kommunikation stehen weiterhin hoch im Kurs. Die Nutzer begeistern sich für ausgefallene Emojis und achten auf Sicherheit. Auf Zuspruch …
App-Charts: Mehr Spaß und Sicherheit beim Chatten

Kommentare