+
Desi zeigt in dem Video, dass die HP-Kamera sein Gesicht einfach ignoriert.

HP-Kamera erkennt nur weiße Gesichter

Eine Webcam der Marke Hewlett-Packard ist von zwei Kunden getestet worden. Und diese stellten fest: Die Kamera ist "rassistisch". Denn die Tracking-Funktion erkennt nur weiße Gesichter.

Es ist eine neue Technik von Hewlett-Packard: Die Webcam soll sich auf das Gesicht des Benutzers fokussieren und dann allen Bewegungen automatisch folgen und die Zoomeinstellungen anpassen. Netter Gedanke - schlechte Umsetzung, wie zwei Kunden in einem Video bei Youtube nun beweisen. Denn die Kamera erkennt lediglich das Gesicht der weißen Frau, Wanda, während es den dunkelhäutigen Desi einfach ingnoriert: "Ich bin schwarz", sagt Desi in dem Video. "Ich glaube, meine Schwärze behindert die Fähigkeit des Computers, mir zu folgen." Als Wanda ins Bild kommt, fokussiert sich die Kamera sofort auf ihr Gesicht und folgt ihren Bewegungen: "Sobald die weiße Wanda da ist, bewegt sich die Kamera", erklärt Desi.

Das Video sorgt nun verständlicherweise für einige Furore. Ein Mitarbeiter von HP erklärte in einem Firmen-Blog, dass die Kamera den Kontrast zwischen Augen und Wangenknochen und Nase "erkennt" und sich daran orientiert. "Wir glauben, dass die Kamera vielleicht Schwierigkeiten hat, den Kontrast zu ,sehen', wenn das Licht im Vordergrund unzureichend ist", so der Mitarbeiter weiter. HP würde an dem Problem bereits arbeiten.

Eine Sache ist aber klar: Durch diesen "Fehler" in der Gesichtserkennung hat HP nun erst ein mal ein Image weg, Internetseiten wie 20min.chund kurier.atmachen sich bereits über die Tracking-Kamera lustig. Desi spricht es laut aus, was alle denken: "Ich sag es jetzt: Hewlett-Packard-Computers sind rassistisch."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Vier Tage lang programmieren, basteln, Ideen ausarbeiten: Diese Gelegenheit will ab 6. Juni ein Camp allen jungen Münchnern geben - unabhängig vom Geldbeutel.
„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Convertibles haben Konjunktur. Darunter versteht man Geräte, die User als Tablets und als Notebooks verwenden können. Ein neues Modell hat jetzt der chinesische …
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Nostalgikern sollte das Herz höher schlagen: Das Nokia 3310 ist wieder da. Wer sich für die neuaufgelegte Version des Uralt- Telefons entscheidet, sollte wissen: Im Fall …
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Dragon Ball Xenoverse 2 kommt für Nintendo Switch
Mit Son Goku ein Kamehameha abfeuern oder mit Piccolo auf Vegeta losgehen - das geht in "Dragon Ball Xenoverse 2" von Bandai Namco. Das Spiel soll nun auch für die …
Dragon Ball Xenoverse 2 kommt für Nintendo Switch

Kommentare