+
Tablet oder Notebook: Beim Huawei Matebook haben Nutzer die Wahl. Foto: Huawei

Huawei: Tablet-Hybrid kostet ab 899 Euro

Leicht und schmal: Der chinesische Elektronikhersteller Huawei bringt ein Tablet auf den Markt. Das Gerät gibt es in der Standard- und in der Business-Edition.

Berlin (dpa/tmn) - Huaweis erstes Windows-Tablet mit Anstecktastatur kommt ab 899 Euro auf den Markt. Zu diesem Preis bietet das hybride Matebook einen Core-3M-Prozessor (Skylake), 4 Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher (RAM) und 128 GB SSD-Speicher.

Die ansteckbare Tastaturhülle, die das Tablet zum Notebook macht, gehört bei der sogenannten Elite-Version ebenso zum Lieferumfang wie bei der Business-Edition mit Core-5M-CPU, 8 GB RAM und 256 GB großer SSD für 1199 Euro. Beide Windows-10-Modelle haben ein Zwölf-Zoll-Display (2160 mal 1440 Pixel), einen seitlich angebrachten Fingerabdrucksensor, wiegen 640 Gramm und sind knapp 7 Millimeter dick.

Ihr Akku leistet jeweils 33,7 Watt- (Wh) beziehungsweise 4430 Milliamperestunden (mAh). Wer mehr als Kopfhörerbuchse und USB-Typ-C-Port benötigt, kann für 99 Euro ein Dock mit USB-3.0-, Ethernet-, HDMI- und VGA-Anschlüssen dazu kaufen. Als weiteres Zubehör ist mit dem Matepen ein Eingabestift mit integriertem Laserpointer (69 Euro) verfügbar.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Die neue Top-Action-Cam aus dem Hause GoPro heißt Hero6 Black. Sie kann im Vergleich zu ihrem Vorgänger mit einigen Neuerungen aufwarten. Allerdings schlägt sich das …
Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Anspruchsvolles Gaming geht auch auf Laptops, die es mittlerweile durchaus mit den Gaming-Towern aufnehmen können.Welche Modelle sind empfehlenswert?
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Mit der Gmail-App fürs iPhone lassen sich keine E-Mail-Konten anderer Anbieter nutzen. Das will Google künftig ändern und arbeitet an einem entsprechenden Feature. Wie …
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht
Fast jeder Internetnutzer konsumiert Streaming-Dienste. Dabei akzeptieren die meisten Benutzer die AGB der Anbieter, ohne sie vorher gründlich gelesen zu haben und sind …
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht

Kommentare