"Hubble" ermöglicht Blick in Kreißsaal des Alls

- Garching - Mit dem "Hubble"-Weltraumteleskop haben Astronomen einen Blick in eine urtümliche Geburtsstätte von Sternen geworfen. In der Region N90 in der Kleinen Magellanschen Wolke herrschten noch weitgehend Verhältnisse wie im jungen Universum, teilte das europäische "Hubble"-Zentrum am Dienstag in Garching bei München mit. Die Forscher erhoffen sich aus solchen Beobachtungen Aufschluss über die Entstehung früher Sternengenerationen im Kosmos.

Die Kleine Magellansche Wolke ist eine Zwerggalaxie im Sternbild Tukan am Südhimmel, die unsere Milchstraße begleitet. Kleine Galaxien entwickeln sich sehr viel langsamer als große. So besitzen sie beispielsweise noch keinen großen Anteil schwerer chemischer Elemente, weil diese erst durch die Kernfusion in mehreren aufeinander folgenden Sterngenerationen geschmiedet werden. Zwerggalaxien gelten als die Bausteine großer Galaxien.

(Internet: Europäisches "Hubble"-Zentrum: www.spacetelescope.org)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Smartphone nicht ständig an die Steckdose hängen
Das Problem kennt jeder: Man will unterwegs das Smartphone benutzen, doch der Akkus ist leer. Um nicht in solche Situationen zu geraten, laden viele ihr Telefon …
Smartphone nicht ständig an die Steckdose hängen
Buttons für Lieblingsfunktionen bei IrfanView
Moderne Programme ermöglichen es, Bilder nach eigenem Wunsch zu bearbeiten. Ein solches Tool ist IrfanView. Wer es effektiv nutzen will, braucht nur einige Einstellungen …
Buttons für Lieblingsfunktionen bei IrfanView
Fake News: Facebook will Verantwortung übernehmen
New York - Facebook will auch in Deutschland härter gegen die Verbreitung gefälschter Nachrichten vorgehen. Dennoch reißt die Kritik an dem sozialen Netzwerk nicht ab. …
Fake News: Facebook will Verantwortung übernehmen
Videoplattform Vine schließt - Das müssen User jetzt wissen
Berlin - Vine-Nutzer aufgepasst! Ab dem heutigen Dienstag können Sie die beliebte Webseite mit den 6,5 Sekunden langen Videos nicht mehr nutzen. Ganz müssen Sie aber …
Videoplattform Vine schließt - Das müssen User jetzt wissen

Kommentare