+
Hunderttausende Kunden von O2 sollen möglichst schnell das Passwort für ihr heimisches WLAN-Netz ändern. Bei den voreingestellten Schlüsseln für das drahtlose Internet bestehe die Gefahr, dass sie geknackt werden.

Hunderttausende betroffen

O2-Kunden sollen WLAN-Passwort ändern

München - Hunderttausende Kunden von O2 sollen möglichst schnell das Passwort für ihr heimisches WLAN-Netz ändern. Bei den voreingestellten Schlüsseln für das drahtlose Internet bestehe die Gefahr, dass sie geknackt werden.

Das sagte eine Sprecherin des Telefónica-Konzerns, zu dem die Marke O2 gehört, am Mittwoch der Nachrichtenagentur AFP. Dem Unternehmen sei aber kein Fall bekannt, wo dies schon geschehen sei. Gefährdet sind laut Telefónica WLAN-Router mit den Bezeichnungen 6431, 4421 und 1421.

"Theoretisch" sei eine mittlere sechsstellige Zahl von Kunden betroffen, sagte die Sprecherin. Allerdings sei nicht bekannt, wie viele Nutzer das Passwort ohnehin bereits geändert hätten. Diese Kunden müssten aktuell nichts unternehmen.

Der Sprecherin zufolge wurde das Sicherheitsproblem durch einen Hinweis von außen bekannt. Das WLAN-Passwort, das bei den Routern voreingestellt und auf das Gerät aufgedruckt wurde, ist demnach das Ergebnis einer Berechnung per Algorithmus. Zwei der drei betroffenen Router würden "nicht mehr aktiv vermarktet", sagte die Sprecherin - mit dem Hersteller des dritten Geräts spreche Telefónica derzeit über die Möglichkeit, künftig eine Verschlüsselung mit Zufallszahlen einzusetzen.

Alle Kunden, die eins der drei betroffenen Router-Modelle haben, werden der Sprecherin zufolge per E-Mail oder Brief informiert. Das Unternehmen hat zudem eine Anleitung für die Passwortänderung ins Internet gestellt. Weitere Fragen soll der Kundenservice beantworten, der unter 0911-4787-5010 zu erreichen ist.

afp

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Weitergabe von Kontaktdaten an WhatsApp unzulässig
Werden persönliche Daten an Messenger-Dienste weitergegeben, geschieht das nicht immer mit der Zustimmung der betroffenen Personen. Ein Urteil aus Bad Hersfeld stellt …
Weitergabe von Kontaktdaten an WhatsApp unzulässig
Nintendo bringt im September Mini-Version des Super-NES
Nintendos Super NES - in Deutschland als Super Nintendo bekannt - ist ein Konsolen-Klassiker. Im September kommt das 16-Bit-Spielgerät in einer verkleinerten …
Nintendo bringt im September Mini-Version des Super-NES
Facebook will eigene Serien zeigen
Die TV-Ambitionen von Facebook gehen offenbar weiter als bisher bekannt. Das weltgrößte Online-Netzwerk will nach Informationen des "Wall Street Journal" auch exklusiv …
Facebook will eigene Serien zeigen
Wann Smartphones verboten sind und wann nicht?
In der Schule, im Schwimmbad oder Krankenhaus - Smartphones sind überall. Aber nicht überall sind sie auch gern gesehen. Wie verhalten sich Lehrer und Ärzte, wenn …
Wann Smartphones verboten sind und wann nicht?

Kommentare