Ideen-Land im Genzentrum

- Wer sich für Chemie und Molekularbiologie begeistert, sollte am Donnerstag, 3. August, auf den Campus Großhadern der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) fahren. Dort öffnet das Genzentrum seine Pforten für die interessierte Öffentlichkeit. Das Institut ist im Rahmen der Initiative "Land der Ideen" der Bundesregierung ausgewählt worden, seine Arbeit vorzustellen. Ab 13 Uhr führen die Biologen und Chemiker durch ihre Labors und geben Auskunft über ihre Projekte.

"In unserem Haus erforschen wir alle drei Ebenen des Lebens", erklärt Professor Patrick Cramer, Direktor des Genzentrums. "Das sind molekulare und zelluläre Prozesse sowie Lebensvorgänge in ganzen Organismen."

Heute kennen die Forscher die Genausstattung des Menschen und zahlreicher Lebewesen. Doch wie nun das Zusammenspiel der Gene funktioniert und welche Folgen die für den Organismus hat, ist noch weitgehend unerforscht. "Genau diese Auswirkungen der Gene erkunden wir in unseren Labors", sagt Cramer.

Neben den Veranstaltungen für Erwachsene gibt es auch ab 14 Uhr ein spezielles Kinderprogramm. Abgerundet wird der Tag mit einer Podiumsdiskussion zum Thema "Innovationen für die Gesundheit von morgen" (17 Uhr) und einem abendlichen Sommerfest (Ort: Feodor-Lynen-Str. 25).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gamescom: Ein Blick auf Videospieler in Deutschland
In Köln trifft sich dieser Tage die Gamer-Szene. Sagt man. Doch ganz so leicht ist die Sache nicht. Die eine Szene gibt es längst nicht mehr, Videospiele sind aus der …
Gamescom: Ein Blick auf Videospieler in Deutschland
"Genesis Alpha One": Mit Klon-Labor auf Erkundungsfahrt
Auf der Suche nach einem neuen Planeten für die Menschheit erleben Spieler in "Genesis Alpha One" abwechslungsreiche Abenteuer. Das an sich bekannte Szenario wird als …
"Genesis Alpha One": Mit Klon-Labor auf Erkundungsfahrt
GAMESCOM: durchbuchstabiert, was sich in Köln abspielt
Zocken, Gucken, Kostümieren - zur Gamescom in Köln werden wieder Hunderttausende Spielefans erwartet. Ein Schwerpunkt ist in diesem Jahr der E-Sport, die Kanzlerin …
GAMESCOM: durchbuchstabiert, was sich in Köln abspielt
"Sparc" ist schweißtreibender Sport in virtueller Realität
Ein Highlight der Gamescom kommt vom isländischen Entwickler CCP Games und bringt virtuelle Realität und Sport zusammen. Bei "Sparc", einer absurden Mischung aus Tennis, …
"Sparc" ist schweißtreibender Sport in virtueller Realität

Kommentare