"Ikonos" sieht auch Menschen

- Eine neue Satelliten-Empfangsanlage auf dem Gelände des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Oberpfaffenhofen bei München öffnet ein Fenster für zivilen Nutzer von Satellitendaten. Sie erlaubt einen fantastischen Blick aus dem Weltraum auf die Länder Europas.

<P>Empfangen werden in Oberpfaffenhofen Bilder des amerikanischen Satelliten Ikonos, dessen Aufnahmen eine Auflösung von bis zu einem Meter erlauben. In einem Kooperationsvertrag zwischen dem DLR, der Firma "European Space Imaging" (EUSI, in München und der Gesellschaft für Angewandte Fernerkundung (GAF) hat man die Nutzung festgelegt. Ikonos, der in einer Höhe von 680 Kilometern die Erde umkreist, gehört der US-Firma Space Imaging. Das DLR empfängt im Auftrag der Firma EUSI, einer Tochtergesellschaft von Space Imaging, Bilder innerhalb eines Sichtbarkeitskreises, der sich von der Sahara bis zum Polarkreis und vom Schwarzen Meer bis weit in den Atlantik hinein erstreckt.</P><P>Die Aufnahmen sind so genau, dass einzelne Fahrzeuge, im Extremfall sogar Menschen aus dem Weltraum zu erkennen sind. Empfangen werden die Signale unter anderem . Um die Fülle an Informationen aufzubereiten und speichern zu können, hat das DLR ein Prozessierungszentrum mit Online-Zugriff auf mehr als 300 Tera-Byte Datenmengen. <BR>Die Nutzer der Daten sind zunächst Behörden, Universitäten, Industrie und Medien.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Opera stellt Entwicklung von Datenspar-App Max ein
Wer mit Opera Max den Datenverbrauch auf seinem Smartphone minimiert, der muss in Zukunft eine Alternative suchen: Der Browserentwickler Opera will an der Datenspar-App …
Opera stellt Entwicklung von Datenspar-App Max ein
Notfall-Pass auf dem iPhone
Auf Wunsch lässt sich das iPhone zu einer wichtigen Informationsquelle für Notfall-Retter machen: Das Smartphone verrät wichtige Daten zur Gesundheit.
Notfall-Pass auf dem iPhone
#HappyBirthday: Das Hashtag wird zehn
Ob #JeSuisCharlie, #RefugeesWelcome oder #FreeDeniz: Weltbewegende Ereignisse werden heutzutage mit Hashtags verbunden. Erfunden wurde es vor zehn Jahren - und hat …
#HappyBirthday: Das Hashtag wird zehn
Gamescom: Ein Blick auf Videospieler in Deutschland
In Köln trifft sich dieser Tage die Gamer-Szene. Sagt man. Doch ganz so leicht ist die Sache nicht. Die eine Szene gibt es längst nicht mehr, Videospiele sind aus der …
Gamescom: Ein Blick auf Videospieler in Deutschland

Kommentare