Immer weniger Deutsche bleiben beim ersten Partner

Umfrage: - Baierbrunn - Mit 16 Jahren die große Liebe finden und das restliche Leben zusammen verbringen - solche Teenagerträume erfüllen sich in Deutschland immer seltener. Eine repräsentative Umfrage im Auftrag der "Apotheken Umschau" zeigt, dass die überwiegende Mehrheit der Deutschen nicht beim ersten Partner bleibt: 58,7 Prozent der Befragten ab 16 Jahren gaben an, in ihrem Leben bereits mindestens zwei längere Beziehungen gehabt zu haben.

Die 30- bis 59-Jährigen hatten der Umfrage zufolge bisher durchschnittlich drei Partnerschaften. Fast jeder Vierte (24,6 %) dieser Altersgruppe gab sogar an, er habe sich vier Mal oder häufiger für längere Zeit gebunden. Etwa jeder Fünfte (21,1 Prozent) gab sich dagegen bisher mit nur einer Beziehung zufrieden. Damit sei offenbar ein Umbruch im Partnerschaftsverhalten zu registrieren: Die über 60-Jährigen hatten in ihrem Leben durchschnittlich nur zwei Beziehungen, 40 Prozent sogar nur eine dauerhafte Beziehung.

Bei der Erhebung der GfK Marktforschung Nürnberg wurden 1 990 Personen ab 16 Jahren befragt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Die Internetnutzer in Deutschland fühlen sich beim Thema Sicherheit im Internet überfordert. Vor allem dem Versand wichtiger Dokumente über Kundenportale vertrauen nur …
Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Viel Neues und ein schnellerer Zugriff auf elementare Werkzeuge: Softwarehersteller Corel hat das Design des Bildbearbeitungsprogramms Paintshop Pro deutlich verwandelt.
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Internet-Werbeblocker sind vielen Medienunternehmen ein Dorn im Auge, die mit Anzeigen Geld verdienen. Nun hat ein Gericht den Einsatz des umstrittenen Adblockers des …
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones
Kunden des Elektronikriesen Samsung haben schon wieder Probleme mit überhitzenden Smartphone-Akkus.
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones

Kommentare