+
Google Play ist für ein regelmäßiges Update zuständig. Manchmal muss der Nutzer aber noch einmal sein Okay geben. Foto: Rainer Jensen

In Google Play gelegentlich nach Updates schauen

Wie immer lohnt sich bei Computer-Technik ein regelmäßiges Abdate. Das gilt auch für Google Play. Sollte die App sich nicht von selbst melden, kann man auch selbst auf die Suche gehen.

Berlin (dpa/tmn) - Neue Versionen der installierten Apps lädt Android in der Regel selbst herunter. Manchmal muss der Nutzer dafür aber auch erst sein Okay geben, etwa wenn die App für das Update neue Zugangsberechtigungen braucht. In der Regel meldet sich das Betriebssystem in solchen Fällen per Push-Nachricht, das klappt allerdings nicht immer.

Um keine neuen Funktionen oder wichtigen Patches zu verpassen, sollten Nutzer daher in Google Play gelegentlich den Punkt "Meine App" aufrufen. Unter "Updates" sind hier alle Programme versammelt, deren neue Version eine Genehmigung braucht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Auch im Urlaub lauern Gefahren. Besitzer mobiler Geräte müssen daher aufpassen. Damit es nicht zu herben Enttäuschungen kommt, sollten Nutzer noch diese drei Dinge tun.
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Windows-Passwörter erneuern
Experten empfehlen, das Systempasswort für den Rechner regelmäßig zu ändern. Auf Wunsch kann Windows 10 einen daran erinnern.
Windows-Passwörter erneuern
Netflix startet mit interaktiven Inhalten
Der US-Streaming-Dienst Netflix bietet nun auch interaktive Filminhalte an. Nutzer können selbst entscheiden, wie die Handlung einer Geschichte weitergeht.
Netflix startet mit interaktiven Inhalten
Sega bringt Mega-Drive-Klassiker auf Smartphones
Sonic flitzt nun auch auf dem Smartphone in Retromanier von links nach rechts auf der Jagd nach goldenen Ringen. Mit der Sammlung Sega Forever bringt der Konsolenpionier …
Sega bringt Mega-Drive-Klassiker auf Smartphones

Kommentare