Ministerpräsident Sellering tritt von allen Ämtern zurück

Ministerpräsident Sellering tritt von allen Ämtern zurück

Eng an der Industrie, aber unabhängig

- Die Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München bietet ab dem kommenden Wintersemester erstmals den neuen Bachelor-Studiengang "Pharmaceutical Sciences an. "Der Studiengang ist in Deutschland einmalig", betont Pharmazie-Fachstudienberater Michael Haas.

<P>"Wir haben in ganz Deutschland 30 große Pharmazieunternehmen befragt, um herauszufinden, welche Anforderungen die Unternehmen an die Ausbildung eines modernen Pharmazeuten stellen", erklärt Haas.<BR><BR>Der Bachelor-Studiengang wird sechs Fachsemester dauern. ",Pharmaceutical Sciences" wird ein forschungsorientiertes naturwissenschaftliches Fach mit starker Vernetzung mit den Life Sciences und der Medizin sein", sagt Haas. "Die Studierenden werden frühzeitig durch Praktika und interdisziplinäre Seminare an die pharmazeutische Forschung und Entwicklung herangeführt."<BR><BR>Die LMU-Pharmazeuten, die schon im Jahr 1999 ihre neuen Räumlichkeiten in Großhadern bezogen haben, legen bei der neuen Ausbildung besonderen Wert auf externe Experten aus der Industrie und aus Forschungsinstituten.<BR><BR>"Trotz der engen Kooperation mit der Industrie bewahren wir bei der Umstrukturierung der Ausbildung unsere Unabhängigkeit von der Industrie", betont Haas.<BR>Der neue Bachelor gliedert sich in ein viersemestriges Basisstudium in dem naturwissenschaftliche Grundlagen vermittelt werden. Darauf folgt ein zweisemestriges Vertiefungsstudium. Kernfächer sind die allgemeine und medizinische Chemie, sowie die Biologie und die Pharmakologie. Zusatzfächer sind Physik oder Mathematik. Den Abschluss bildet die Anfertigung einer wissenschaftlichen Arbeit und eine mündliche Prüfung.<BR><BR>Ab dem Jahr 2007 wollen die Pharmazeuten dann einen zusätzlichen Masterstudiengang einführen. Bewerbungsschluss für den Bachelor in diesem Jahr ist der 15. Juli. <BR><BR>Internet www.cup.uni-muenchen.de/pharmascience</P><P> </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diesen Fehler beim Laden des Handy-Akkus begeht fast jeder
Berlin - Handy-Akkus sind empfindliche Geschöpfe. Sie leeren sich zu schnell, gehen kaputt und haben ihre eigenen Regeln. Wer diese jedoch beachtet, kann das Beste aus …
Diesen Fehler beim Laden des Handy-Akkus begeht fast jeder
Smartphone-Speicher und Festplatten richtig löschen
Wer Speichermedien nur löscht, lässt mitunter viele wertvolle persönliche Daten auf ihnen zurück. Damit diese nicht in falsche Hände geraten, müssen ausrangierte …
Smartphone-Speicher und Festplatten richtig löschen
Falsche Drittanbieter-Forderungen: So wehren Sie sich
Fünf Euro für ein Klingelton-Abo? Und 2,99 Euro für einen Download, an den sich niemand erinnert? Solche Posten tauchen immer wieder in Mobilfunkrechnungen auf und …
Falsche Drittanbieter-Forderungen: So wehren Sie sich
ARM kündigt Chip für künstliche Intelligenz an
Smartphones und andere mobile Geräte werden bald viel besser Aufgaben künstlicher Intelligenz bewältigen können. Dafür sollen neue Chipdesigns von ARM sorgen. Und Apple …
ARM kündigt Chip für künstliche Intelligenz an

Kommentare