Das Auge isst mit

#Instafood: Dieses Essen ist Kunst

  • schließen

München - Nudeln und Ketchup gelten als billiges Studentenessen. Doch was dieser 17-Jährige mit seiner Pasta macht, ist zu schön, um aufgegessen zu werden.

André Manguba treibt den Trend, sein Essen auf Instagram künstlerisch in Szene zu setzen (#instafood), auf die Spitze: Der 17-Jährige schafft mit seinem Essen wahre Kunstwerke. Und das ohne ausgefallene Zutaten: Er portraitiert Prominente und die Helden aus "Ice Age" lediglich mit Nudeln, Ketchup, Parmesan und etwas Gemüse. 

Pia Wurtzbach, drawn with ketchup and noodles!! Please tag her in the comments! @piawurtzbach

Ein von André Manguba (@heyheyandre_art) gepostetes Foto am

Mit Essen soll man zwar nicht spielen, aber das ist definitiv nachahmenswert! Manguba ist übrigens auch mit Stift und Papier sehr begabt. Über sich selbst sagt er: "Stifte sind meine tödlichen Waffen". Von seinen essbaren Kunstwerken können wir auf jeden Fall gar nicht genug bekommen:

Rubriklistenbild: © Instragram

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
München - Die App „Meitu“ bietet besondere Möglichkeiten der Bildbearbeitung. Die sozialen Medien toben sich damit gerne aus. Doch für die neuen Filter zahlt man einen …
Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Hörbücher aus dem iTunes-Store bezieht Apple nun nicht mehr ausschließlich von Audible. Das ergaben Verfahren der EU-Kommission und des Bundeskartellamts gegen …
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
München - Sind Selfies gefährlich? Japanische Forscher haben herausgefunden, dass das Handy-Selbstportrait in Kombination mit einer beliebten Geste zum Sicherheitsrisiko …
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
Neue Smartphones und virtuelle Displays
Man könnte meinen, auf dem Tisch steht nur ein schnöder Toaster. Doch dahinter steckt der Xperia Projector von Sony. Er wirft Bedienoberflächen an die Wand. Neben diesem …
Neue Smartphones und virtuelle Displays

Kommentare