+
Instagram ermöglicht Nutzern das Bearbeiten oder Verwalten von Fotos. Jetzt können Bildunterschrift oder Standort nachträglich geändert werden. Foto: Andrea Warnecke

Instagram erlaubt jetzt Änderung von Standortdaten

Hannover (dpa/tmn) - Nicht mehr in Stein gemeißelt: Mit den neuen Versionen des Fotodienstes Instagram für iOS und Android können Nutzer nun auch nachträglich Änderungen an Bildunterschrift oder Standort vornehmen.

Bislang war es etwa bei Tippfehlern oder einem ungenauen Standort nur möglich, Bilder komplett zu löschen und neu hochzuladen, berichtet "heise.de". Eine weitere neue Funktion ist die verbesserte Personensuche. Interessante Nutzerprofile lassen sich über eine "Entdecken"-Funktion leichter finden. Die neuen Funktionen sind ab Version 6.2.0 (iOS) und 6.1.0 (Android) verfügbar. Instagram gehört seit 2012 zu Facebook und wird weltweit von rund 200 Millionen Menschen genutzt.

Informationen in der Instagram-Hilfe (dt./engl.)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Draußen fotografieren im Winter: Extra-Akku mitnehmen
Der Schnee lockt viele Hobby-Fotografen ins Freie. Dabei sollten sie bedenken, dass sich die Akkus im Winter schneller leeren. Aufzupassen ist auch bei der Rückkehr ins …
Draußen fotografieren im Winter: Extra-Akku mitnehmen
Neue WhatsApp-Funktion: Was künftig passiert, wenn Sie das Handy schütteln
Klingt im ersten Moment seltsam, das neue Feature, das eine Beta-Version von WhatsApp ankündigt: User sollen künftig eine neue Funktion nutzen können, wenn sie ihr Handy …
Neue WhatsApp-Funktion: Was künftig passiert, wenn Sie das Handy schütteln
Teamviewer unsicher: Auto-Update aktivieren
Mit Fernwartungs-Softwares wie Teamviewer können andere auf den eigenen Rechner zugreifen, um zum Beispiel Hilfe zu leisten. Dieser praktische Support kann aber auch …
Teamviewer unsicher: Auto-Update aktivieren
Welche Daten soziale Netzwerke sammeln
Die großen Internetdienste werden oft als Datenkraken bezeichnet - weil sie meist tatsächlich viele Informationen sammeln, etwa um personalisierte Werbung anzeigen zu …
Welche Daten soziale Netzwerke sammeln

Kommentare