+
Die Facebook-Tochter Instagram steuert im Handling nach. Foto: Rolf Vennenbernd

Instagram gibt chronologische Foto-Reihung auf

Bloß nichts bei Instagram verpassen. Die Facebook-Tochter ändert die Regeln des Foto-Feed. Grund: Nutzer haben wohl bislang bis zu 70 Prozent der Inhalte verpasst.

Berlin (dpa/tmn) - Der Fotoblog-Dienst Instagram verabschiedet sich von der Chronologie: Nutzern sehen Fotos von Freunden in ihrem Feed künftig nicht mehr in ihrer Eingangsreihenfolge. Fortan bestimmt ein Algorithmus, welche Bilder und Videos ganz vorne stehen.

Das ist abhängig von der Wahrscheinlichkeit, mit der der Nutzer sich für die Inhalte interessiert, wie die Facebook-Tochter mitteilt. So sollen etwa ein neues Video von der Lieblingsband oder Fotos von den engsten Freunden immer ganz oben stehen, damit man sie auch nicht übersieht. Nach Angaben von Instagram verpassten Nutzer bisher im Schnitt 70 Prozent der Inhalte.

Instagram-Mitteilung

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kampf gegen "Fake News" - Neuerungen bei Whatsapp
Erst vor kurzem hat Whatsapp die Weiterleitungen überarbeitet. Nun gibt es weitere Neuerungen. Pro Sendevorgang lassen sich Nachrichten nur noch an 20 Empfänger …
Kampf gegen "Fake News" - Neuerungen bei Whatsapp
Sonos-Lautsprecher bald nur noch mit Konto nutzbar
Bisher war die Einrichtung eines Accounts für die Nutzung des smarten Lautsprechers von Sonos nicht notwendig. Das soll sich schon bald ändern. Die ersten Nutzer wurden …
Sonos-Lautsprecher bald nur noch mit Konto nutzbar
Zu hohe Gebühren bei Nummernmitnahme im Festnetz anfechten
Beim Wechsel des Festnetzanbieters fallen oft Gebühren für die Mitnahme der Rufnummer an. Sind diese zu hoch, können Verbraucher Beschwerde einlegen.
Zu hohe Gebühren bei Nummernmitnahme im Festnetz anfechten
Kompaktkamera mit Spiegelreflex-Sensor und Festbrennweite
Fujifilm will eine neue Kompaktkamera auf den Markt bringt. Sie heißt XF10 und zeichnet sich durch einen großen Sensor aus. Das Modell weist aber auch noch eine andere …
Kompaktkamera mit Spiegelreflex-Sensor und Festbrennweite

Kommentare