+
Die Facebook-Tochter Instagram steuert im Handling nach. Foto: Rolf Vennenbernd

Instagram gibt chronologische Foto-Reihung auf

Bloß nichts bei Instagram verpassen. Die Facebook-Tochter ändert die Regeln des Foto-Feed. Grund: Nutzer haben wohl bislang bis zu 70 Prozent der Inhalte verpasst.

Berlin (dpa/tmn) - Der Fotoblog-Dienst Instagram verabschiedet sich von der Chronologie: Nutzern sehen Fotos von Freunden in ihrem Feed künftig nicht mehr in ihrer Eingangsreihenfolge. Fortan bestimmt ein Algorithmus, welche Bilder und Videos ganz vorne stehen.

Das ist abhängig von der Wahrscheinlichkeit, mit der der Nutzer sich für die Inhalte interessiert, wie die Facebook-Tochter mitteilt. So sollen etwa ein neues Video von der Lieblingsband oder Fotos von den engsten Freunden immer ganz oben stehen, damit man sie auch nicht übersieht. Nach Angaben von Instagram verpassten Nutzer bisher im Schnitt 70 Prozent der Inhalte.

Instagram-Mitteilung

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Vier Tage lang programmieren, basteln, Ideen ausarbeiten: Diese Gelegenheit will ab 6. Juni ein Camp allen jungen Münchnern geben - unabhängig vom Geldbeutel.
„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Convertibles haben Konjunktur. Darunter versteht man Geräte, die User als Tablets und als Notebooks verwenden können. Ein neues Modell hat jetzt der chinesische …
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Nostalgikern sollte das Herz höher schlagen: Das Nokia 3310 ist wieder da. Wer sich für die neuaufgelegte Version des Uralt- Telefons entscheidet, sollte wissen: Im Fall …
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Dragon Ball Xenoverse 2 kommt für Nintendo Switch
Mit Son Goku ein Kamehameha abfeuern oder mit Piccolo auf Vegeta losgehen - das geht in "Dragon Ball Xenoverse 2" von Bandai Namco. Das Spiel soll nun auch für die …
Dragon Ball Xenoverse 2 kommt für Nintendo Switch

Kommentare