Intel-Forschungsprojekt: Software lernt Gedankenlesen

Das Forschungslabor von Intel hat eine Software vorgestellt, die erste Schritte auf dem Weg zum Gedankenlesen wagt. Dabei werden die Ergebnisse von MRT-Untersuchungen des Gehirns ausgewertet.

Ein möglicher Nutzen könnte die Kommunikation mit Personen sein, die sich aufgrund einer Behinderung nicht artikulieren können. Intel-Forscher Dean Pomerleau stellte in New York sein Projekt vor, bei dem Testpersonen aufgefordert wurden, an ihnen genannte Begriffe zu denken. Während so Dutzende von konkret vorstellbaren Begriffen wie "Bär" oder "Hammer" aneinander gereiht wurden, zeichnete ein Magnetresonanztomograph (MRT) die Hirnaktivitäten auf. Anschließend wurde die Testperson gebeten, sich zwischen zwei genannten Begriffen zu entscheiden und sich diesen vorzustellen.

Aufgrund der vorher erstellten Aufzeichnungen ist es so nach Angaben Pomerleaus möglich, mit einer Wahrscheinlichkeit von 90 Prozent den korrekten Begriff zu erkennen, an die eine Person gerade denkt. Bislang funktioniert dieses Verfahren noch nicht mit abstrakten Begriffen. Ein weiterer Nachteil besteht darin, dass eine sehr teure und aufwendige MRT-Technik dafür erforderlich ist. (apn)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nicht süß! Diese WhatsApp-Nachricht ist eine Falle
München - Auf WhatsApp kursiert ein fragwürdiger Kettenbrief, der ahnungslose Smartphone-Nutzer mit besonders „süßen“, romantischen Emoticons zu ködern versucht. Fallen …
Nicht süß! Diese WhatsApp-Nachricht ist eine Falle
Drohnen-Führerschein für mehr Sicherheit am Himmel
Flugverbotszonen für Drohnen und ein "Kenntnis-Nachweis" für ihre Besitzer sollen den Luftraum sicherer machen. Das scheint überfällig, denn in Deutschland gibt es rund …
Drohnen-Führerschein für mehr Sicherheit am Himmel
iOS-Gamecharts: Bauen, reiten und gewinnen
Das Glück der Erde findet sich in einem iOS-Game: "Horse Adventure" bietet alles, was das Herz von Pferdefreunden höher schlagen lässt. Bei "Bridge Constructor" ist ein …
iOS-Gamecharts: Bauen, reiten und gewinnen
Viral-Hit auf YouTube: Heißes Messer zerteilt volle Cola-Flasche
München - Ein Messer und ein paar harte Gegenstände - mehr braucht es nicht, um die YouTube-Welt zu elektrisieren. Dieses Video sammelte Klicks in Rekordzeit. 
Viral-Hit auf YouTube: Heißes Messer zerteilt volle Cola-Flasche

Kommentare