Intel kündigt erste Notebooks mit Mobil-Chip Centrino zur CeBIT an

- San Jose - ­ Intel hat erste Einzelheiten seines neuen Mobil- Chips Centrino am Mittwoch auf dem Intel Developer Forum (IDF) in San Jose bekannt gegeben. Zum Start der Computermesse CeBIT in Hannover am 12. März sollen bereits eine ganze Reihe von Notebooks verschiedener Hersteller mit Centrino-Chip verfügbar sein, sagte Intel-Manager Anand Chandrasekher. Centrino sei bei hoher Leistung besonders stromsparend und sorge somit für eine deutlich längere Batterie-Laufzeit.

<P>Der neue Chip ist speziell für den mobilen Einsatz konzipiert. Für die drahtlose Übertragung von Daten etwa in lokalen Netzen oder über so genannte Hot-Spots haben die Intel-Ingeniere den Standard Wi-Fi (802.11 a und b) bereits integriert. Mit dem Centrino bringt Intel erstmals einen Prozessor heraus, der mit seiner Taktfrequenz nicht seinen Vorgänger überholt. Der neue Mobilchip arbeitet mit einer Taktfrequenz bis zu 1,6 Gigahetz, soll sich aber bei deutlich weniger Stromverbrauch an der Leistung des mobilen Intel Pentium 4 mit 2,4 Gigahertz messen lassen. Bei der Nutzung von Standardsoftware soll er nach Angaben von Chandrasekher zum Teil rund 10 Prozent bessere Rechenleistung vorweisen.</P><P>Seit Jahren haben sich der weltgrößte Chiphersteller und sein Herausforderer AMD einen Wettstreit um die schnellsten Chips geliefert. Als Maßeinheit für die Leistungsfähigkeit galt dabei stets die Taktfrequenz. Inzwischen verzichtet AMD seit geraumer Zeit auf die Angabe der Taktfrequenz mit dem Hinweis, dass es viel mehr auf die Architektur des Chips ankomme. Dadurch könnte die Zusammenarbeit mit häufig genutzter Software gestärkt und bei gleicher Schnelligkeit deutlich bessere Ergebnisse erzielt werden.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Team Sonic Racing" macht wieder Tempo
Schnell ein paar Runden im Kart über den Bildschirm jagen? Das geht jetzt auch mit Sonic und seinen digitalen Freunden. "Team Sonic Racing" ist da und legt den Fokus …
"Team Sonic Racing" macht wieder Tempo
Bittere Niederlage: Netflix verliert heiß erwartete Serie an Amazon
Es ist ein unerwarteter Rückschlag, den der Streaming-Riese Netflix nun hinnehmen muss. Denn im Kampf um wichtige Rechte verliert er gegen Konkurrent Amazon. 
Bittere Niederlage: Netflix verliert heiß erwartete Serie an Amazon
Funktionieren Huawei-Smartphones weiter wie gewohnt?
Google hat auf Druck der US-Regierung die Zusammenarbeit mit Huawei auf Eis gelegt. Folge könnte sein, dass sich auf neuen Geräten der Chinesen bald keine Google-Dienste …
Funktionieren Huawei-Smartphones weiter wie gewohnt?
Smartphone-Hammer: Google entzieht Huawei die Android-Lizenz - erhebliche Folgen für Kunden
Beben in der Smartphone-Branche: Google sperrt Produkte des China-Konzerns Huawei von Updates des Betriebssystems Android aus. Bei den Sanktionen spielt eine schwarze …
Smartphone-Hammer: Google entzieht Huawei die Android-Lizenz - erhebliche Folgen für Kunden

Kommentare