Intel kündigt erste Notebooks mit Mobil-Chip Centrino zur CeBIT an

- San Jose - ­ Intel hat erste Einzelheiten seines neuen Mobil- Chips Centrino am Mittwoch auf dem Intel Developer Forum (IDF) in San Jose bekannt gegeben. Zum Start der Computermesse CeBIT in Hannover am 12. März sollen bereits eine ganze Reihe von Notebooks verschiedener Hersteller mit Centrino-Chip verfügbar sein, sagte Intel-Manager Anand Chandrasekher. Centrino sei bei hoher Leistung besonders stromsparend und sorge somit für eine deutlich längere Batterie-Laufzeit.

<P>Der neue Chip ist speziell für den mobilen Einsatz konzipiert. Für die drahtlose Übertragung von Daten etwa in lokalen Netzen oder über so genannte Hot-Spots haben die Intel-Ingeniere den Standard Wi-Fi (802.11 a und b) bereits integriert. Mit dem Centrino bringt Intel erstmals einen Prozessor heraus, der mit seiner Taktfrequenz nicht seinen Vorgänger überholt. Der neue Mobilchip arbeitet mit einer Taktfrequenz bis zu 1,6 Gigahetz, soll sich aber bei deutlich weniger Stromverbrauch an der Leistung des mobilen Intel Pentium 4 mit 2,4 Gigahertz messen lassen. Bei der Nutzung von Standardsoftware soll er nach Angaben von Chandrasekher zum Teil rund 10 Prozent bessere Rechenleistung vorweisen.</P><P>Seit Jahren haben sich der weltgrößte Chiphersteller und sein Herausforderer AMD einen Wettstreit um die schnellsten Chips geliefert. Als Maßeinheit für die Leistungsfähigkeit galt dabei stets die Taktfrequenz. Inzwischen verzichtet AMD seit geraumer Zeit auf die Angabe der Taktfrequenz mit dem Hinweis, dass es viel mehr auf die Architektur des Chips ankomme. Dadurch könnte die Zusammenarbeit mit häufig genutzter Software gestärkt und bei gleicher Schnelligkeit deutlich bessere Ergebnisse erzielt werden.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

VPN-Dienste bieten keine Garantie für Anonymität im Netz
Wer im Internet seine Identität nicht zu erkennen geben möchte, nutzt oft einen VPN-Dienst. Doch können solche Anonymisierungsdienste die Benutzerprofile wirklich …
VPN-Dienste bieten keine Garantie für Anonymität im Netz
Wo Internet-Einsteiger Hilfe finden
Soziale Netzwerke, Fake News und Fallen beim Online-Shopping: Das Internet, Smartphone und Apps stellen Einsteiger vor manche Herausforderung. Wer die ersten Schritte …
Wo Internet-Einsteiger Hilfe finden
Das kann Youtubes Bezahlangebot
Musikvideos, Audio-Alben, Playlists und Livestreaming ohne Werbeunterbrechungen: Das kostenpflichtige Abo-Angebot von YouTube ist nun auch in Deutschland verfügbar. Ein …
Das kann Youtubes Bezahlangebot
Oreo-Updates für Samsung S8 und S7 manuell einspielen
Software-Updates stellen die reibungslose Smartphone-Nutzung sicher und schließen eventuelle Sicherheitslücken. Üblicherweise ploppen Updates Over-the-air auf, können …
Oreo-Updates für Samsung S8 und S7 manuell einspielen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.