Intel stellt zweite Generation des Schüler-Laptops "Classmate" vor

Schanghai - Intel hat eine komplett überarbeitete Version seines Schüler-Laptops vorgestellt. Im Vergleich zur ersten "Classmate"-Generation verfügt der am Donnerstag in Schanghai präsentierte Rechner über einen schnelleren Chip, einen größeren Bildschirm, eine eingebaute Web-Kamera sowie mehr Speicher.

Der Chipgigant hatte im Mai 2006 das Programm "World Ahead" gestartet, um den Schul-Einsatz von Computern in Schwellenländern zu fördern. "Bislang haben nur fünf Prozent der Kinder weltweit Zugang zu einem Personal Computer oder dem Internet", sagte Intel-Vizepräsident Andrew Chien auf dem Entwicklerforum IDF in Schanghai.

Der neue "Classroom"-Laptop läuft unter Windows XP oder verschiedenen Linux-Varianten und wird mit einer Vorauswahl von Lernprogrammen ausgeliefert. Intel positioniert den neuen Mini- Rechner aber nicht nur als robusten Schul-Laptop, der auch einen Sturz vom Schreibtisch überlebt. Vielmehr möchte Intel das Design auch außerhalb des Bildungssektors als "NetBook", also als einfachen tragbaren Internet-Computer, verwenden. Die erste Generation des "Classmate"-PCs hatte Intel in Ländern wie Vietnam, Brasilien, Argentinien, Indonesien und Libyen für schätzungsweise 250 Dollar pro Stück vermarktet.

Intel konkurriert mit der Initiative "One Laptop Per Child" (OLPC), die einen "100-Dollar-Laptop" mit Hilfe des Intel- Wettbewerbers AMD entwickelt hat. Das von der OLPC-Initiative gesetzte Preislimit von 100 Dollar pro Stück konnte jedoch nicht einhalten werden, sondern musste auf knapp 200 Dollar angehoben werden. Der OLPC wurde bislang insbesondere an Schulen in Uruguay, Peru und Mexiko geliefert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Facebook will akustische Hilfen für Blinde einführen
Berlin - Facebook will das größte soziale Netzwerk mithilfe künstlicher Intelligenz besser nutzbar machen für Blinde und andere Behinderte.
Facebook will akustische Hilfen für Blinde einführen
Intels "Kaby-Lake"-Chips: Leistungsplus und Typenvielfalt
Aus Expertensicht ist es ein kleiner Schritt, kein großer Sprung: Intels Core-i-Prozessoren der siebten Generation bieten etwas mehr Leistung und eine verwirrende …
Intels "Kaby-Lake"-Chips: Leistungsplus und Typenvielfalt
Sterne fotografieren: Die richtigen Einstellungen wählen
Der Nachthimmel ist klar und voller Sterne: ein wunderschönes Fotomotiv. Einfach losknipsen sollten Hobbyfotografen aber nicht. Hier gibt es Tipps zur Kamera und zu den …
Sterne fotografieren: Die richtigen Einstellungen wählen
Konsolenspiele: Fantasie, Abenteuer, Aufbauen
Gemächliches Tempo, Beziehungsgeschichten und ungewöhnliche Spielkonzepte: Bei den aktuellen Titeln für die Konsolen kommen Abenteuer und Tiefgang vor kurzweiliger …
Konsolenspiele: Fantasie, Abenteuer, Aufbauen

Kommentare