Intelligent den Bahnpreis drücken

- "Die Bahn hat ihren Preis - aber Sie können ihn drücken." Mit diesen Worten warb die Deutsche Bahn unlängst noch für die Bahn-Card. Mit dem neuen Preissystem, das ab dem 15. Dezember gültig ist, können Reisende den Fahrpreis auf verschiedene Wege senken. So wird es beispielsweise möglich sein, jedes Ticket zusammen mit mehreren Leuten zu benutzen - gerade zur Weihnachtszeit mit dem üblichen Verkehr zum Fest eine willkommene Neuerung für viele Reisende.

<P>Grund genug für die Internet-Mitfahrzentrale www.ticket-mitfahrer.de, ihr Angebot zu aktualisieren. Gegründet wurde die Seite als Vermittlungs-Plattform für Nutzer des so genannten Bayerntickets - dem bisher einzigen Bahn-Ticket, das von mehreren Leuten zusammen genutzt werden kann. Nun hat die Seite ihr Angebot entsprechend dem neuen Bahn-Preis-System erweitert. </P><P>"In zwei Minuten kann man auf diese Weise seinen Fahrpreis halbieren", so Georg Jähnig. Jähnig arbeitet bei der Berliner Medienagentur "Masta-D", die die Homepage betreibt. Und das auf recht einfachem Wege: Für die Benutzung der Seite ist keine Anmeldung erforderlich. Das Procedere: Wer eine Mitfahrgelegenheit sucht, geht auf die Seite und kommt an eine passende Mitfahrt, indem er via Email oder Telefon mit dem Anbieter Kontakt auf. Die beiden können sich dann kurzschließen, wie der Ticketkauf über die Bühne gehen soll. Selbstverständlich können auch Angebote auf die Page gestellt werden. </P><P><P align=center>@ @ links @ links @ links @ links @ @</P>Direkt zur Mitfahrzentrale: <BR> www.ticket-mitfahrer.de</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mobilfunk-Netztest: Telekom weiter vorn, Qualität steigt
Das Mobilfunknetz in Deutschland wird besser, aber alte Schwächen gibt es nach wie vor. Auch bei der Platzierung der drei großen Anbieter im "Chip"-Netztest gibt es …
Mobilfunk-Netztest: Telekom weiter vorn, Qualität steigt
Updates für HP-Drucker mit Sicherheitslücke
Mehrere Druckermodelle von HP weisen Sicherheitslücken auf. Ob das eigene Gerät betroffen ist, können Verbraucher auf einer Liste des Herstellers überprüfen. Zudem steht …
Updates für HP-Drucker mit Sicherheitslücke
Microsoft stellt PDF-Betrachter ein
Der Countdown für das Ende der Reader-App läuft: Microsoft wird das Programm im Februar 2018 abschalten. Nutzer können dann auf Alternativen ausweichen.
Microsoft stellt PDF-Betrachter ein
Chrome-Erweiterung schöpft Facebook-Daten ab
Eine Chrome-Erweiterung namens Browse-Secure gibt vor, den Google-Browser sicherer zu machen. Tatsächlich schöpft sie aber Kontaktdaten aus den sozialen Netzwerken …
Chrome-Erweiterung schöpft Facebook-Daten ab

Kommentare