+
Barte zum Anbinden verkauft Erin Dollar.

Bärte zum Ankleben und ein Wettbewerb im Wachsen-Lassen

Februar ist der Monat des Schnurrbarts. Ein Wettbewerb im Bartwachsen-Lassen bereitet auf die bevorstehende WM vor. Wir haben Kurioses über Bärte gefunden.

Momonth ruft einmal im Jahr Männer - und sogar Frauen - dazu auf, beim Internationalen Schnurrbart-Monat mitzumachen. Vom ersten bis zum letzten Tag des Februars dürfen die Teilnehmer ihr Gesicht nicht rasieren.

Als Belohnung winkt eine Party. Die Anleitung zum Mitmachen gibt's auf der Seite. Da der Wettbewerb seit dem 1. Februar läuft, kann man zwar nicht mehr mitmachen. Doch unter den Reitern Pics und Chronicles kann man mit Teilnehmern mitfiebern.

Mit dem Wettbewerb kann man sich wunderbar auf die Weltmeisterschaft der Bärte vorbereiten. Die wird am 23. Mai in Anchorage/Alaska ausgetragen. Bilder von den Deutschen Meisterschaften hat Spiegel Online.

Um auf den Geschmack zu kommen, kann man sich das Video Moustachio angucken, in dem der Videokünstler Bo Henry einen Schnurrbart tanzen lässt.Schnurrbärte tauchen auch in der Musik auf. Vier Franzosen haben die Band Mini Moustache (auf deutsch: Mini-Schnurrbart) gegründet. Die Musik gibt es auf ihrem Myspace-Profil.

Für alle Frauen, die Bärte lieben, ist die Seite I made you a beard von Erin Dollar das Richtige. Die amerikanische Jung-Designerin fertigt Bärte aus Filz. Diese verkauft sie auf ihrer Homepage und verlinkt Bart-Fundstücke aus dem Netz. Warum? "Because I like you, and you like beards." - Weil ich euch mag, und ihr mögt Bärte. So einfach.

Also, schnell so ein Ding unter den Nagel reißen, denn Bärte sind stark im Kommen. Die Gesichtsbehaarung hat einen prominenten Befürworter: Schönling Brad Pitt will den Pornobalken wieder populär machen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Branchenverband Bitkom: 78 Prozent nutzen Smartphones
Die Smartphone-Nutzung in Deutschland wächst weiter, besonders bei älteren Menschen. Zunehmend wichtiger wird der Bereich "Internet of Things". 46 Prozent können sich …
Branchenverband Bitkom: 78 Prozent nutzen Smartphones
Welche Geschwindigkeit WLAN-Router wirklich bieten
Ein Gigabit, 867 Megabit - beim Routerkauf werden auf den Verpackungen oft wahnwitzige Übertragungsgeschwindigkeiten versprochen. Aber was heißt das in der Praxis? Und …
Welche Geschwindigkeit WLAN-Router wirklich bieten
"Trolle" mit Künstlicher Intelligenz bekämpfen
Im Internet treiben viele Kommentar-Trolle ihr Unwesen, die andere Nutzer beleidigen oder mit Hass-Botschaften behelligen. Die Google-Schwester Jigsaw hat nun ein Tool …
"Trolle" mit Künstlicher Intelligenz bekämpfen
Spezielle Farben für die Nachtschicht
Moderne Betriebssysteme wie macOS bieten für die PC-Arbeit zur späten Stunde spezielle Farbkombinationen an: Die sollen es später einfacher machen, zur Ruhe zu kommen.
Spezielle Farben für die Nachtschicht

Kommentare