Internet-Auktionsfirma EBay mit starkem Wachstum

- San Jose - Die Internet-Auktionsfirma EBay Inc. hat im dritten Quartal und in den ersten neun Monaten dieses Jahres massive Umsatz- und Gewinnsteigerungen verbucht. Der Quartalsumsatz stieg auf 288,8 Millionen Dollar (297 Mio Euro) gegenüber 194,4 Milliarden Dollar in der entsprechenden Vorjahreszeit. Das in San Jose (Kalifornien) ansässige Unternehmen verdiente 61 (Vorjahresvergleichszeit:18,8) Millionen Dollar oder 21 (sieben) Cent je Aktie. Dies gab EBay am Donnerstag nach Börsenschluss bekannt.

<P>Unter Ausklammerung von Sonderfaktoren verdiente die Firma 62,7 Millionen Dollar oder 22 Cent je Aktie und hat damit die eigene Prognose um drei Cent je Aktie übertroffen. Die EBay-Aktien sind nachbörslich um 1,10 Dollar auf 57,05 Dollar gefallen.</P><P>Die Teilnehmer an den EBay-Online-Auktionen verkauften in der Berichtszeit Waren im Wert von 3,77 Milliarden Dollar, plus 60 Prozent. Das Unternehmen hatte am Quartalsende 54,9 Millionen registrierte Nutzer oder 46 Prozent mehr als vor zwölf Monaten.</P><P>EBay steigerte seinen US-Umsatz um 34 Prozent auf 208,5 Millionen Dollar. Das Unternehmen legte im Ausland sogar um 152 Prozent auf 76,2 Millionen Dollar zu.</P><P>Der Neunmonatsumsatz betrug 800,2 (529,4) Millionen Dollar. Der r Gewinn erreichte im Januar-September-Abschnitt 162,9 (64,5) Millionen Dollar.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diesen Fehler beim Laden des Handy-Akkus begeht fast jeder
Berlin - Handy-Akkus sind empfindliche Geschöpfe. Sie leeren sich zu schnell, gehen kaputt und haben ihre eigenen Regeln. Wer diese jedoch beachtet, kann das Beste aus …
Diesen Fehler beim Laden des Handy-Akkus begeht fast jeder
Smartphone-Speicher und Festplatten richtig löschen
Wer Speichermedien nur löscht, lässt mitunter viele wertvolle persönliche Daten auf ihnen zurück. Damit diese nicht in falsche Hände geraten, müssen ausrangierte …
Smartphone-Speicher und Festplatten richtig löschen
Falsche Drittanbieter-Forderungen: So wehren Sie sich
Fünf Euro für ein Klingelton-Abo? Und 2,99 Euro für einen Download, an den sich niemand erinnert? Solche Posten tauchen immer wieder in Mobilfunkrechnungen auf und …
Falsche Drittanbieter-Forderungen: So wehren Sie sich
ARM kündigt Chip für künstliche Intelligenz an
Smartphones und andere mobile Geräte werden bald viel besser Aufgaben künstlicher Intelligenz bewältigen können. Dafür sollen neue Chipdesigns von ARM sorgen. Und Apple …
ARM kündigt Chip für künstliche Intelligenz an

Kommentare