Im Internetcafé keine Passwörter speichern

Berlin - Wer im Urlaub oder anderswo ein Internetcafé besucht, sollte den Browser dort unbedingt in den privaten Modus schalten und keine Passwörter speichern.

So wird sichergestellt, dass keine temporären Dateien oder Suchverläufe gespeichert werden. Darauf weist der IT-Verband Bitkom hin. Die entsprechende Option befindet sich meistens im Optionsmenü des Browsers. Unbedingt abgeschaltet werden muss die Funktion zum Speichern von Passwörtern.

Ratgeber: So schützen Sie sich im Internet

Ratgeber: So schützen Sie sich im Internet

Bei allen Vorsichtsmaßnahmen sollte man sensible Geschäfte in Internetcafés lieber ganz bleiben lassen. Dazu gehören zum Beispiel Online-Banking und Zahlungen per Kreditkarte. USB-Sticks und Speicherkarten können sich an fremden Rechnern schnell Viren und andere Schädlinge einfangen. Davor schützt ein aktivierter Schreibschutz.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sprache für einzelne Programme festlegen
Microsoft Windows ist in vielen Sprachen einsetzbar. Wer unterschiedliche Sprachen setzt und davon auch Gebrauch machen möchte, kann Windows zur Mehrsprachigkeit …
Sprache für einzelne Programme festlegen
Virtuelles Whiteboards für Online-Meetings
Wer gerne Meetings im Netz abhält, um sich mit Kollegen oder Partnern auszutauschen, der wird das virtuelle Whiteboard FlockDraw zu schätzen wissen.
Virtuelles Whiteboards für Online-Meetings
Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Die neue Top-Action-Cam aus dem Hause GoPro heißt Hero6 Black. Sie kann im Vergleich zu ihrem Vorgänger mit einigen Neuerungen aufwarten. Allerdings schlägt sich das …
Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Anspruchsvolles Gaming geht auch auf Laptops, die es mittlerweile durchaus mit den Gaming-Towern aufnehmen können.Welche Modelle sind empfehlenswert?
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test

Kommentare