Internet-Domains ab März 2004 mit Umlauten

- Zürich - Vom 1. März 2004 an können Internetadressen auch mit Umlauten registriert werden. Switch, die Schweizer Registrierungsstelle für Domain-Namen, führt den neuen Standard IDN ein, der Umlaute (wie ä, ö, ü) und weitere Sonderzeichen (wie ß) erlaubt.

<P>Die Internationalized Domain Names (IDN) werden nicht nur in der Schweiz, sondern auch in Deutschland und Österreich vom kommenden Frühjahr an eingeführt, teilte Switch in Zürich mit.</P><P>Insgesamt 31 zusätzliche Buchstaben werden dann die Domain-Namen bereichern. Die heutige Regelung berücksichtigt ausschließlich den englischen Zeichensatz. Der Domain-Name stelle künftig keinen kulturellen Bruch mehr dar und genieße höhere Akzeptanz, schreibt Switch.</P><P>Die Registrierung eines Namens wird wie bisher nur über das Internet möglich sein. Vorab-Reservierungen werden nicht angenommen. Den Zuschlag erhält derjenige, der sich am 1. März als erster auf der Webseite www.switch.ch/id/registration.html einträgt. Switch rechnet mit einem Ansturm auf die neuen Namen.</P><P>Internet: www.switch.ch/id/registration.html</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zettelwirtschaft adé: Was das Smartphone als Notizbuch taugt
Ob Einkaufsliste, ein Buchtitel oder das lustige Wort, das das Kind gerade gesagt hat: Viele Menschen notieren sich in ihrem Alltag Dinge. Smartphones ersetzen hier …
Zettelwirtschaft adé: Was das Smartphone als Notizbuch taugt
Tricks für eine längere Akku-Laufzeit des Smartphones
Handy-Akkus sind empfindliche Geschöpfe. Sie leeren sich zu schnell, gehen kaputt und haben ihre eigenen Regeln. Wer diese jedoch beachtet, kann das Beste aus seinem …
Tricks für eine längere Akku-Laufzeit des Smartphones
Internetgeschwindigkeit mit Test überprüfen
Vielen Internetnutzern kommt die Surfgeschwindigkeit oft zu langsam vor. Liegt es nur an der Ungeduld oder stehen tatsächlich weniger Datenübertragungsraten bereit? Bei …
Internetgeschwindigkeit mit Test überprüfen
Neue Leica M10: Messsucherkamera mit WLAN
Minimalist mit Spezialkönnen: Dank eines neuen Mikrolinsensystems ist bei der überarbeiteten Leica M10 das Fotografieren im schrägen Einfallswinkel ohne Qualitätsverlust …
Neue Leica M10: Messsucherkamera mit WLAN

Kommentare