Internet-Werbung legt um 12,6 Prozent zu

- Frankfurt/Main - Die Werbung im Internet hat in Deutschland ungeachtet der allgemeinen Werbeflaute seit Beginn dieses Jahres um 12,6 Prozent zugelegt, bleibt aber insgesamt bei einem Marktanteil von rund 1,5 Prozent. Nach Angaben des Marktforschungs-Instituts AC Nielsen betrugen die Ausgaben für Online-Werbung von Januar bis September knapp 175 Millionen Euro.

<P>Das Volumen der Werbung in den "klassischen" Medien wie Print oder TV sei in dieser Zeit um 5,6 Prozent oder 692 Millionen Euro auf rund 11,6 Milliarden Euro zurückgegangen.</P><P>Der Vorsitzende des Europäischen Industrieverbands der Online- Vermarkter (EIAA), Michael Kleindl, sagte am Montag in Frankfurt, langfristig werde ein Anteil am Werbemarkt von fünf Prozent angepeilt. Noch habe die Werbebranche das Internet aber nicht ausreichend als Werbemedium entdeckt. Zum Verband der Online- Vermarkter gehören unter anderem AOL, T-Online und Yahoo.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Neben dem Klassiker unter den Strategiespielen "Monopoly" kommen auch leidenschaftliche Gärtner nicht zu kurz. Sie müssen einen verwunschenen Garten wieder in Ordnung …
Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Auch im Urlaub lauern Gefahren. Besitzer mobiler Geräte müssen daher aufpassen. Damit es nicht zu herben Enttäuschungen kommt, sollten Nutzer noch diese drei Dinge tun.
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Windows-Passwörter erneuern
Experten empfehlen, das Systempasswort für den Rechner regelmäßig zu ändern. Auf Wunsch kann Windows 10 einen daran erinnern.
Windows-Passwörter erneuern
Netflix startet mit interaktiven Inhalten
Der US-Streaming-Dienst Netflix bietet nun auch interaktive Filminhalte an. Nutzer können selbst entscheiden, wie die Handlung einer Geschichte weitergeht.
Netflix startet mit interaktiven Inhalten

Kommentare