Die Iomega HDD

- Der Hersteller Iomega hat sich bereits durch seine durchdachten Speicherkonzepte einen Namen gemacht. Angefangen bei den ZIP-Laufwerken bis hin zu "Peerless". Mit der Iomega HDD bekommt der PC- und Mac-Anwender nun eine portable Festplatte mit hoher Kapazität an die Hand.

<P> Via USB Anschluss oder wahlweise Firewire wird das Gerät am Rechner angeschlossen und meldet sich - bestenfalls - sofort als neue Festplatte mit Laufwerksbuchstaben. Es kann auch im laufenden Betrieb an- und abgeschlossen werden. Unser Testgerät war ein Exemplar mit USB Anschluss, das durch ein externes Netzteil mit dem nötigen Strom versorgt wurde. </P><P>Hat der Computer das Laufwerk erkannt, verhält es sich wie eine echte Festplatte. Die Zugriffsgewschwindigkeit lässt keine Wünsche offen. Sogar das Abspielen mehrerer Videos ist ohne ein "Ruckeln" möglich. Erfreulich fällt die  geringe Geräuschentwicklung des Gerätes auf, was besonders bei einem Einsatz als "Hintergrund-Backup"-Laufwerk sehr wichtig ist. </P><P>Für die Datensicherung sind im Lieferumfang einige nützliche Utilities enthalten. Mit "QuikSync" und der "Desaster Recovery" lassen sich größere Datenverluste vermeiden. Die Programme laufen im Hintergrund und überwachen Dateiänderungen in vorher ausgewählten Ordnern. Diese Änderungen werden auf dem Iomega HDD abgespeichert, sodass immer eine zweite Version einer Datei vorhanden ist, falls der Rechner abstürzt. Per Knopfdruck sind dann die Daten wieder aufgespielt. Mit der Software ist jedoch auch ein herkömmliches Backup möglich. </P><P>Das Iomega HDD ist komplett in seinem Gehäuse verkapselt, Staub ist also keine Gefahr. Auch einen Sturz aus bis zu einem halben Meter Höhe überlebt das Gerät (habe ich mit eigenen Augen gesehen ...)</P><P>Das Iomega HDD gibt es mit 20, 40, 80 und 120 GB. </P><P>Preise und mehr  Informationen über  finden Sie hier: www.iomega.de<BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verein iRights informiert über Algorithmen und KI
Apps, die Zugriffsrechte verlangen, Suchmaschinen oder Chatprogramme, die Daten sammeln, und Soziale Medien, die Filterblasen erzeugen - davon haben die meisten schon …
Verein iRights informiert über Algorithmen und KI
Große Sicherheitsprobleme bei Smartphones - Dieser simple Tipp hilft
Fast jeder dritte Smartphone-Nutzer hat in den vergangenen zwölf Monaten Sicherheitsprobleme mit seinem Gerät gehabt. Ein Experte hat einen Rat.
Große Sicherheitsprobleme bei Smartphones - Dieser simple Tipp hilft
Netflix will Zuschauer Handlungen mitbestimmen lassen
Der Online-Videodienst Netflix denkt darüber nach, wie er die Personalisierung auf die Spitze treiben kann. Eine Möglichkeit für die Zukunft wären unterschiedliche …
Netflix will Zuschauer Handlungen mitbestimmen lassen
Amazon, Google, Apple kämpfen um unsere Fernseher: Das müssen Sie dazu wissen
Amazon, Google und Apple kämpfen um die Vorherrschaft auf unseren Fernsehern. Dabei geht es um die Videodienste - und vor allem um Geld. Hier erfahren Sie, was Sie dazu …
Amazon, Google, Apple kämpfen um unsere Fernseher: Das müssen Sie dazu wissen

Kommentare