iOS 11 jetzt für alle zum Testen

Spektakuläre Bilder: Apple fliegt auf München

  • schließen

Im Herbst erscheint iOS 11, Apples neue Software für iPhone und iPad. Wer neugierig ist, kann iOS 11 ab sofort testen. Unter anderem gibt es spektakuläre 3D-Flüge über München.

Im Herbst erscheint iOS 11, Apples neue Software für iPhone und iPad. Sie bringt auch auf bestehenden Geräten viel Neues. So bekommt das iPhone neue Kamerafunktionen und -filter, es gibt ein neues Control Center und einen runderneuerten App Store. Das iPad wird mit neuer Bedienung und besserer Zusammenarbeit zwischen den Apps zum echten Ersatz für PC oder Mac. Wer neugierig ist, kann iOS 11 ab sofort testen.

 Denn Apple hat jetzt eine Beta-Version bereitgestellt, die jeder Interessent ausprobieren kann. Hiervon versprechen sich die Entwickler wichtige Hinweise, welche Fehler noch vorhanden sind. Voraussetzung für die Nutzung ist ein iPhone ab Version 5S und beim iPad mindestens ein Air oder ein mini 2. Die Installation beginnt auf Apples Public-Beta-Website (beta.apple.com). Fehlerfrei funktioniert die Testversion noch lange nicht. Im tz-Test wird das iPhone extrem heiß, und der Akku hält allenfalls einen halben Tag durch. Solche Fehler wird Apple aber durch regelmäßige Updates beheben. Und interessant ist das Ausprobieren allemal – unter anderem dank der neuen spektakulären 3D-Flüge über Städte wie München, die nun in der Landkarten-App zu finden sind. Wagemutige sollten vor der Installation eine Datensicherung ihres Geräts anlegen, um notfalls zu iOS 10 zurückkehren zu können.

Wie das funktioniert, erklärt das Fachmagazin iTopnews hier.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

So bleiben Angreifer draußen: Router und WLAN absichern
Ihren Router nehmen viele als Einbahnstraße ins Netz wahr. Doch die Realität sieht anders aus: Software-Fehler oder falsch konfigurierte Schnittstellen machen die Geräte …
So bleiben Angreifer draußen: Router und WLAN absichern
Gefälschte Apple-Mails sollen Kontoinformationen entlocken
Cyber-Kriminelle denken sich immer wieder neue Tricks aus. Derzeit sind auch Apple-Nutzer betroffen. Sie sollten Acht geben, wenn im Postfach zweifelhafte E-Mails landen.
Gefälschte Apple-Mails sollen Kontoinformationen entlocken
Wie sich Mac-Apps zurücksetzen lassen
Falls ein Mac-Programm Schwierigkeiten macht, kann das an internen Einstellungen liegen. In solchen Fällen sollte man die Anwendung zurücksetzen. Das geht so:
Wie sich Mac-Apps zurücksetzen lassen
Von Monitor bis Innenraum: So wird der PC wieder sauber
Viele Deutsche nutzen täglich einen PC. Mit der Zeit kann das eine ziemlich schmutzige Angelegenheit werden - denn Staub, Dreck und womöglich auch Reste von Essen und …
Von Monitor bis Innenraum: So wird der PC wieder sauber

Kommentare