Run aufs iPad 2: Online-Store geht in die Knie

Berlin - Wer sich am heutigen Freitag im Online-Store von Apple das neue iPad 2 sichern wollte musste früh aufstehen. Ab 2 Uhr morgens konnte man den Tablet-PC bestellen. Die Apple-Server gingen in die Knie.

Das iPad 2 von Apple stößt auch in Europa auf eine große Nachfrage. Zum Online-Verkaufstart des neuen Tablet-Computers am frühen Freitagmorgen (02.00 Uhr MEZ) ächzten die Server des Online-Stores von Apple unter dem Ansturm der Kunden. Die Käufer, die dann tatsächlich zum Zuge kamen, werden das Gerät vermutlich erst kurz vor Ostern in Händen halten. Apple teilte den Online-Käufern mit, das iPad 2 werde erst in zwei bis drei Wochen geliefert.

Das iPad 2 war am 11. März zunächst nur in den USA auf den Markt gekommen. Zum Verkaufsbeginn kam es nahezu sofort zu Lieferengpässen, die sich aufgrund der Situation in Japan noch verschärfen könnten. Experten gehen davon aus, dass einige Komponenten in dem Tablet- Computer aus Japan geliefert werden und der Nachschub wegen der Katastrophen dort knapp werden könnte.

In den Geschäften in Deutschland, Österreich, der Schweiz und 22 weiteren Ländern wird der Verkauf am Freitag um 17.00 MEZ gestartet. Der ursprünglich ebenfalls vorgesehene Verkaufsstart in Japan wurde aufgrund der Erdbeben- und Tsunamikatastrophe zunächst verschoben.

Apple hatte mit dem vor rund einem Jahr gestarteten iPad der totgeglaubten Geräteklasse der Tablet-Computer neues Leben eingehaucht. Im vergangenen Jahr wurden rund 15 Millionen iPads verkauft.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Achtung: WhatsApp löscht Fotos und Videos der Nutzer - das müssen Sie wissen
Wer gerne Fotos und Videos über WhatsApp mit seinen Freunden teilt, muss nun aufpassen. Beim Messengerdienst gibt es Änderungen und bestimmte Medieninhalte der Nutzer …
Achtung: WhatsApp löscht Fotos und Videos der Nutzer - das müssen Sie wissen
Preise für die besten Spiele verteilt
Zum Start der Gamescom in Köln wurden bereits die besten Games in insgesamt 16 Kategorien ausgezeichnet. Bis zur Bekanntgabe des Hauptgewinners müssen sich die Besucher …
Preise für die besten Spiele verteilt
Mozilla entfernt Add-On wegen Sicherheitsbedenken
Das Add-On "Web Security" ist jetzt nicht mehr für den Browser Firefox verfügbar. Mozilla hat es wegen Sicherheitsbedenken aus dem Download-Portal genommen und will es …
Mozilla entfernt Add-On wegen Sicherheitsbedenken
Werden Computerspiele irgendwann so akzeptiert wie Fußball?
Die Gamescom in Köln brüstet sich 2018 mit dem Slogan "Vielfalt gewinnt". Das soll heißen: Computer- und Videospiele sind heute nicht mehr nur ein Thema für junge Männer …
Werden Computerspiele irgendwann so akzeptiert wie Fußball?

Kommentare