+
Tim Cook präsentierte am Dienstag das neue iPhone 6 und die Apple Watch.

Merkur-Analyse

So gut sind iPhone 6 und Apple Watch

  • schließen

Cupertino - Neues iPhone, eine Uhr, ein Bezahlsystem – Apple hat ordentlich aufgetischt, und die Konkurrenz wird sich daran messen lassen müssen. Wie sind die Neuvorstellungen aus Cupertino zu bewerten?

Update, 15.10.2014: Apple hat für Donnerstag, 16. Oktober, zu einer zweiten Keynote eingeladen. Dieses Mal wird der Konzern voraussichtlich das neue iPad Air 2 sowie neue Mac-Modelle vorstellen. Die Präsentation wird im Live-Stream übertragen. Außerdem gibt es mehrere Live-Ticker. Wir verraten Ihnen, wo und wie Sie sich am besten über die Keynote informieren.

Update: Hat Apple beim neuen Betriebssystem iOS 8 geschlampt? Wir haben die Fehler für Sie zusammengestellt.

Apple gelingt es heute nicht mehr, neue Produkte geheim zu halten. Vermutlich will der Konzern das gar nicht, schließlich bringt das monatelange Kochen der Gerüchteküche einen Marketingeffekt, den man mit Geld nicht bezahlen kann. Apple schafft es aber immer noch, die Welt mit Innovationen zu verblüffen.

"Willkommen in 2012!" Spott-Bild über iPhone6

iPhone 6

Im Prinzip schließt Apple mit den beiden neuen iPhone-Modellen zu seinen Mitbewerbern, vor allem Samsung, in Sachen Größe nur auf und geht nicht voran. Technisch sind die neuen iPhones auf der Höhe der Zeit – technologisch sind die Hersteller heute nicht mehr weit auseinander. Es sind Details, mit denen Apple die Konkurrenz auf Distanz hält. Der Ein-Hand-Modus beim großen Modell beispielsweise, oder die Grafik-Schnittstelle Metal, die ein neues Spiele-Erlebnis ermöglichen soll. Das iPhone 6 ist eine solide Weiterentwicklung und wird sich gut verkaufen.

Das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus im Größenvergleich mit einem iPhone 5s.

Apple belässt jedoch das iPhone 5s und das iPhone 5c im Angebot. Damit deckt der Konzern alle gängigen Größen ab. 4,7 Zoll entwickelt sich zu einer Standardgröße, 5,5 Zoll des iPhone 6 Plus mag vielen zu groß erscheinen. Jedoch: Das neue Betriebssystem iOS 8 bringt mit Metal eine dramatisch bessere Darstellung von Spielen – die passen bessere auf größere Displays. Dass Apple zum Weihnachtsgeschäft möglicherweise einen iPod touch mit 5,5 Zoll herausbringt, wäre da wenig überraschend. Wer sein Smartphone beruflich nutzt, kann mehr Platz ebenfalls gut brauchen. 5,5 Zoll eignen sich zudem besser, wenn man eBooks lesen will, als die bisherigen Displaygrößen. Ein großes iPhone bietet daher einen klaren Mehrwert.

Die bisher nie dagewesene Vielfalt von iPhone-Modellen dient freilich auch der Verbreitung der iOS-Plattform an sich. Will Apple seinen Bezahldient Pay zum Standard machen, braucht der Konzern viele potenzielle Nutzer. Pay auf Android-Smartphones wird es rein technisch nicht geben können.

Apple Watch

Die Kombo zeigt die Apple Watch mit quadratischen Bildschirm mit abgerundeten Ecken, die am am 09. September 2014 in Cupertino vorgestellt wurde.

Der Star des Abends war jedoch eine Uhr, nur hat sich der Star noch etwas scheu gezeigt. Die Apple Watch ist eine logische Fortsetzung des iPhone-Prinzips, setzt auf den Trend zu Fitness-Geräten und ist doch apple-typisch anders. Das Bedienkonzept über die Krone an der Seite ist innovativ und richtig; auf kleinen Displays kann man einfach nicht sinnvoll mit Touchgesten etwas erreichen. Googles Android Wear kann bisher nicht mit solch durchdachten Konzepten aufwarten. Das Design ist ansprechend, wenn auch ein Kompromiss mit der Funktionalität. Die Motorola Smartwatch Moto 360 ist sicher stylischer, bietet dafür aber auch weniger. Manch andere Smartwatch ähnelt eher einem an den Arm gebundenen Taschenrechner.

Ob die Apple Watch neuer Standard bei so genannten Wearables (tragbare Geräte) wird, muss sich erst noch zeigen. Was sie ohne Verbindung zu einem iPhone kann, ist nicht genau bekannt – viel jedenfalls nicht, wie alle Smartwatches. Zur Akkulaufzeit machte Apple keine Angaben. Es soll etwa ein Tag sein, andere schaffen aber auch nicht mehr. Der Punkt ist: Wie effektiv ist die Induktionsladung? Reicht eine Stunde für duschen und frühstücken, um die Uhr zu laden? Auf die ersten Tests der Apple Watch darf man gespannt sein. In jedem Fall ist die Apple Watch ein sinnvolles, schickes Accessoire zum iPhone und wird Millionen Käufer finden.

Apple Pay

Für viele ist das Bezahlsystem der heimliche Star, die meisten Konsumenten schauen jedoch nur auf die Geräte. Mit dem System schlägt der Konzern mehrere Fliegen mit einer Klappe: Kunden werden ans Unternehmen und seine Produkte gebunden, weil Pay nur mit iPhones funktioniert. Apple bietet seinen 500 Millionen Kunden bei iTunes einen Mehrwert, auch wenn ein iTunes-Account mit Kreditkarte nicht zwingend ist – man kann sie auch einscannen. Natürlich wird sich der Konzern auch Provisionen sichern. Das System freilich ist aktuell noch recht amerikanisch, denn in Deutschland sind nicht einmal fünf Prozent der Kreditkartenterminals für Apple Pay geeignet.

Das können iPhone 6 und 6 Plus

Der Praxistest verrät, was die neuen iPhone-6 Modelle alles können. Nicht nur das Design erfährt eine Neuerung, auch beim Thema Auflösung, Fotografieren und den Ladezeiten für beispielsweise Apps hat sich einiges getan.

Live dabei sein beim offiziellen Verkaufsstart

Wenn am Freitagmorgen der Apple-Store am Marienplatz öffnet, werden wir das Spektakel live verfolgen - unser Videoteam ist für Sie vor Ort, damit Sie alles in Echtzeit mit verfolgen können.

Michael Stürzer


Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tolle WhatsApp-Funktion: Der beste Freund kling(el)t anders
München - Spezifische Klingeltöne, große Screenshots und Video-Gruppenchats: Whatsappen macht mehr Spaß, wenn man sich Schritte sparen kann oder zusätzliche Funktionen …
Tolle WhatsApp-Funktion: Der beste Freund kling(el)t anders
Samsung Fiasko mit dem Galaxy Note 7 - und die Folgen
Die Akku-Brände beim Galaxy Note 7 fügten Samsung einen deutlichen Imageschaden zu. Umso mehr sah sich der Apple-Konkurrent gezwungen, die genauen Ursachen der Fehler zu …
Samsung Fiasko mit dem Galaxy Note 7 - und die Folgen
Wie viele Beine hat diese Frau?
München - Optische Täuschungen im Internet lassen die Netzgemeinde heiß diskutieren. Dieses Mal geht es um eine Frau und ihre Anzahl an Beinen.
Wie viele Beine hat diese Frau?
Newsletter in RSS-Feed umwandeln
Wer im Internet auf dem Laufenden bleiben will, abonniert Newletter verschiedener Dienstleister. Weil viele User sie aber per E-Mail erhalten, fehlt ihnen oftmals die …
Newsletter in RSS-Feed umwandeln

Kommentare