+
Eine technische Revolution wird es beim iPhone 7S wohl nicht geben. Dafür aber vielleicht eine farbliche.

Sieht das Smartphone bald rot?

Farb-Revolution bei Apple: Wie wird das neue iPhone aussehen?

Cupertino - Von Apple ist man ja inzwischen einiges gewohnt: Eigene Software, horrende Preise, kabellose Kopfhörer. Der Smartphone-Hersteller muss einfach auffallen. Kommt bald die passende Signalfarbe?

Seit Smartphones existieren mussten Hersteller, die ihre Modelle ins Rennen schicken, ihre Geräte an der Qualität des iPhones messen lassen. Nicht nur technisch sind die Mobiltelefone aus Kalifornien stets auf dem neuesten Stand. Vor allem das Design beeindruckt Kunden und Konkurrenz gleichermaßen: Gerade Linien und geschmackvolle Rundungen, handliche Maße und dezente Farben  bilden jenes edle Ensemble, für das Apple berühmt geworden ist.

Soll jetzt etwa Schluss damit sein? Der japanische Technik-Blog macotakara.jp, der bereits das Wegfallen der Kopfhörerbuchse beim iPhone7 vorausgesagt hatte, prophezeit der nächsten iPhone-Version ein neues Gewand. Und diese News haben es wirklich in sich: In ein knall-grelles Rot soll das iPhone 7S dem Blog zufolge gesteckt werden! Ob das wirklich möglich ist, nach all dem, was wir über Apple zu wissen glauben?

Neues iPhone 7S in Rot? Gerüchte aus Asien

Die Spekulationen scheinen jedenfalls nicht völlig aus der Luft gegriffen sein, schließlich beruft sich der Blog auf Informationen eines Zulieferers aus Taiwan. Und der hatte - wie bereits erwähnt - schon 2016 vorab berichtet, dass das iPhone 7 mit kabellosen Kopfhörern ausgestattet sein würde. Außerdem war auch beim iPhone7 eine neue Farbe ins Spiel gekommen: Diamantschwarz. Auch davon hatten die japanischen Blogger zuvor gewusst. Die Indizien verdichten sich also, dass sie mit ihrer Vermutung tatsächlich recht haben könnten.

Bleibt die Frage nach weiteren „Big News“ bezüglich der nächsten iPhone-Generation. Fehlanzeige. Außer einem etwas schnelleren Prozessor und der besagten Quietsche-Farbe soll sich beim iPhone 7S wohl nicht viel ändern.

Noch kein rotes iPhone zu Weihnachten - das sind Ihre Alternativen

Sofern Sie also kein ausgeprochener Fan der Farbe Rot sind, sollten Sie es sich besser zwei Mal überlegen, ob Sie sofort zuschlagen, wenn das neue iPhone auf den Markt kommt. Wenn Sie allerdings eines dieser Smartphones besitzen, können Sie ab 2017 kein WhatsApp mehr benutzen. In dem Fall könnte sich ein Umstieg selbstverständlich lohnen. Die Entwickler aus Cupertino werden es aber sehr sicher nicht schaffen, dass das iPhone 7S schon Weihnachten 2016 im Verkauf ist. Vielleicht wäre ja auch eine Smartwatch eine Alternative unterm Weihnachtsbaum? Oder warum nicht gleich ein neuer Fernseher oder ein praktisches Tablet als Ersatz für explodierende Smartphones!

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
München - Sie wollen auch zur Bundestagswahl lokal und national topaktuell informiert sein? Kein Problem mit der kostenfreien App von Merkur.de. Aktivieren Sie …
Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Ab heute ist das iPhone 8 in den Läden erhältlich, so auch in den Apple-Stores in München. Wir zeigen, wie der Verkaufsstart lief. 
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Der digitale Smartphone-Assistent Bixby der neuen Galaxys öffnet sich standardmäßig nach kurzem Tastendruck. Dies ist manchen Nutzen ungewollt öfters passiert: mit dem …
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit
Updates einschalten, Passwörter nicht im Klartext speichern und gefährliche Inhalte blockieren. Schon mit wenigen Handgriffen und Mausklicks lässt sich der Browser …
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit

Kommentare