Für iPhone und Android

Sieben WhatsApp-Tricks, die Sie kennen sollten

  • schließen

München - Über 30 Millionen Menschen in Deutschland nutzen "WhatsApp", um Kurznachrichten, Bilder und Videos gratis zu verschicken. Doch die App ist weit mehr als ein SMS-Ersatz.

Über 30 Millionen Menschen in Deutschland nutzen "WhatsApp", um Kurznachrichten, Bilder und Videos gratis zu verschicken. Doch die App ist mehr als nur ein SMS-Ersatz. Mit diesen sieben Tricks und Hinweisen können Sie WhatsApp noch besser verwenden.

"Zuletzt online" und Lesebestätigung ausschalten

Wenn Sie nicht wollen, dass Ihre Kontakte wissen, wann Sie bei WhatsApp zuletzt online waren, und dass Sie die empfangenen Nachrichten gelesen haben, können Sie dies in der App unter "Einstellungen", dann auf "Account" und weiter auf "Datenschutz" ändern. Einfach "zuletzt online" und "Lesebestätigung" deaktivieren.

Massen-Nachrichten verschicken

Bei WhatsApp lassen sich auch identische Nachrichten einfach an mehrere Kontakte verschicken, ohne einen Gruppenchat eröffnen zu müssen. Wählen sie dazu nur die Broadcast-Funktion. Unter Android finden Sie die Funktion im Menü rechts oben unter „Neuer Broadcast“. Auf dem iPhone gibt es die Möglichkeit unter „Chats“, „Broadcast Listen“.

Nachrichten, Fotos oder Videos über andere App weiterleiten

Um Nachrichten, Bilder oder Videos aus einer WhatsApp-Konversation mit einer anderen App (wie E-Mail, Facebook, Twitter etc.) weiterzuleiten, halten Sie lediglich den jeweiligen Inhalt etwas länger gedrückt. Dann erscheint ein Menü, in dem Sie auf „Weiterleiten“ (iPhone) bzw. das Teilen-Symbol (Android) klicken können. Auf Android-Geräten wählen Sie nun aus, an welche App das Element geschickt werden soll. Auf dem iPhone tippen Sie zunächst auf das Teilen-Symbol unten rechts und wählen dann die App aus.

Nachrichten wiederherstellen

Für Android-Produkte speichert WhatsApp jede Nacht um vier Uhr alle Konversationen. Sollten Sie versehentlich etwas löschen, reicht es, die App zu löschen und neu zu installieren. Aus dem gespeicherten Backup generiert die App die getätigten Konversationen zurück. Im Menü rechts oben unter "Einstellungen" und "Chat-Einstellungen" sieht man, wann das letzte Backup erstellt wurde. Beim iPhone können Sie Ihre WhatsApp-Chats in der iCloud, dem Online-Speicher von Apple, sichern. Diese Funktion aktivieren Sie unter „Einstellungen“, „Chat-Einstellungen“, „Chat-Backup“.

Eine Konversation als ungelesen markieren

Als Erinnerung, dass man eine Nachricht zwar gelesen, aber noch nicht beantwortet hat, kann man Chats wieder als "ungelesen" markieren. Dazu wischen Sie bei iOS in der Chat-Liste über einer Unterhaltung von links nach rechts. Allerdings lassen sich dadurch die blauen Häkchen der Lesebestätigung nicht mehr Rückgängig machen. Diese Funktion ist für Android-Produkte jedoch nicht möglich. 

Wörter im Chat suchen

WhatsApp bietet eine Suchfunktion an, um nicht lange in Gesprächsverlaufen nach bestimmten Einträgen suchen zu müssen. Dazu müssen Sie sich lediglich an mindestens ein Schlagwort erinnern. Wählen Sie bei Android im Menü oben rechts „Suchen“. Unter iOS wischen Sie Chat-Übersichtsliste auf dem Bildschirm einfach mit dem Finger nach unten, um an die Suchfunktion zu gelangen. Schlagwort oder -Wörter eingeben und die Suche startet.

Eigenen Standort mitteilen 

Sie wollen Ihrem Chatpartner schnell und einfach mitteilen wo Sie sich gerade befinden? Dann drücken Sie bei Android-Smartphones im Chat auf die Büroklammer und dort auf „Standort“. Beim iPhone klicken Sie auf die Pfeiltaste links neben dem Textfeld und gehen auf "Ort senden". Darüberhinaus gibt es die Möglichkeit, über die Suchfunktion weitere in der Nähe befindliche Orte zu übermitteln.

deu

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Klingt HiRes Audio wirklich besser als CD?
Streaming-Dienste werben genau wie Hersteller von Abspielgeräten und Kopfhörern mit HiRes Audio. Was HDTV für die Augen ist, soll HD-Audio für die Ohren sein. Doch ganz …
Klingt HiRes Audio wirklich besser als CD?
Design-Funkbox von Bang & Olufsen und mit Apple durch Paris
Wer in Paris unterwegs ist, kann sich nun auch mithilfe von Apple Maps über den Nahverkehr der französischen Hauptstadt informieren - und dies in Echtzeit. Außerdem neu …
Design-Funkbox von Bang & Olufsen und mit Apple durch Paris
Neue WhatsApp-Funktion freigeschaltet - aber es gibt einen Haken
Auf dieses Feature haben WhatsApp-Nutzer lange gewartet - jetzt ist die Funktion endlich freigeschaltet. 
Neue WhatsApp-Funktion freigeschaltet - aber es gibt einen Haken
Analog-Abschaltung bei Unitymedia: Was man wissen muss
Unitymedia zieht den Stecker: Im Juni endet im Westen der Bundesrepublik die analoge Übertragung im Kabelfernsehen. Die noch betroffenen Kunden müssen sich um neue …
Analog-Abschaltung bei Unitymedia: Was man wissen muss

Kommentare