Die iPhone-App von merkur-online

Für alles gibt es eine App - das gilt jetzt auch für den Münchner Merkur: Ab sofort können unsere Leser die aktuellsten Nachrichten der Heimatzeitungen des Münchner Merkur, aus München, Bayern und der Welt auf dem iPhone lesen. Auch die Fußball-Fans vom FC Bayern und dem TSV 1860 werden mit den neusten Infos über ihren Lieblingsverein versorgt – gratis und per Fingerdruck.

Funktionen und Bilder der merkur-App

Die iPhone-App des Münchner Merkur

Absolut kostenlos und immer aktuell: Die App von merkur-online bringt Ihnen stets die aktuellsten Nachrichten aus München, Bayern und der Welt auf Ihr iPhone. Und auch die Fußball-Fans vom FC Bayern und dem TSV 1860 werden mit den neusten Infos über Ihre Lieblingsvereine versorgt - alles mobil und per Fingerdruck.

Warum gab es Probleme bei der S-Bahn? Worüber diskutieren die Münchner Politiker? Und was hat es eigentlich mit diesem neuen Skandal auf sich - das erfahren Sie mobil mit Ihrer merkur-App.

Gratis downloaden im App-Store.

Mit der iPhone-App vermeiden Sie lange Ladezeiten, denn alle Artikel und Bilder sind für das mobile Internet optimiert. (Voraussetzungen: Kompatibel mit iPhone. Erfordert iPhone OS 3.0 oder neuer.)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Google bringt eigene Podcast-App für Android
Podcasts erreichen immer mehr Zuhörer. Google schließt sich mit einer eigenen Android-App dem Boom an und will mit der Empfehlung von Inhalten auf Basis der …
Google bringt eigene Podcast-App für Android
Top-Apps: Mobiles Navi und Live-Übertragung
Alle vier Jahre weicht das Sommerloch der WM-Euphorie. Das Fußball-Turnier begeistert weltweit und beeinflusst auch die wöchentlichen App-Charts.
Top-Apps: Mobiles Navi und Live-Übertragung
Firefox mit Add-ons Speicherdiät verordnen
Der Firefox-Browser braucht bekanntlich viel Speicherplatz. Sind viele Tabs gleichzeitig geöffnet, kann darunter die Geschwindigkeit leiden. Mit zwei kleinen Add-ons …
Firefox mit Add-ons Speicherdiät verordnen
Instagram erlaubt lange Videos
Die Fotoplattform Instagram erlaubt es Nutzern künftig, auch längere Videos zu veröffentlichen. Die Filme können mit einer App hochgeladen und angeschaut werden.
Instagram erlaubt lange Videos

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.